LED Scheinwerfer können Meßfehler verursachen

November : ASX - Transformer zu gewinnen! - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Am Sonntag, den 29.11.2020 gegen 14 Uhr geht das Forum kurzzeitig in den Wartungsmodus.
Es stehen einige wichtige Updates an, die zeitnah eingespielt werden sollen.
  • Digitaler-Matrix-LED-Scheinwerfer-Audi-E-tron-Sportback-bigMobileWide-584f226-1649381.jpg

    LED-Scheinwerfer: Blitzer messen falsch
    Irritieren LED-Scheinwerfern Blitzer?

    Moderne LED-Scheinwerfer könnten dazu führen, dass Blitzer falsch messen, wie das Portal "Geblitzt.de" berichtet. Grund: Die Radaranlagen könnten durch das Licht irritiert werden!

    LED-Scheinwerfer könnten dafür verantwortlich sein, dass Blitzer falsch messen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Coduka GmbH hervor, die das Online-Portal "Geblitzt.de" betreibt. Betroffen sein sollen Messanlageen des Typ "ES 3.0", von denen bundesweit circa 700 existieren. Zur Messung der Geschwindigkeit ermittelt die Anlage die Zeit, innerhalb der ein Fahrzeug eine gewisse Strecke zurücklegt. Um korrekte Messergebnisse zu liefern, brauchen die Radaranlagen eine gleichbleibende Helligkeit. Genau hier stößt das Messverfahren der Coduka GmbH zufolge auf ein Problem: Die LED-Scheinwerfer arbeiten mit gepulstem Licht. Das bedeutet, dass die Leuchtmittel sich innerhalb von Millisekunden ein- und ausschalten (bei Videoaufnahmen von LED-Lampen wird diese Erscheinung häufig sichtbar). Dieser Effekt könnte dafür verantwortlich sein, dass die Sensorik der Anlagen durch Fahrzeuge mit LED-Scheinwerfern gestört wird und deshalb Blitzer falsch messen. Der Hersteller weist diese Kritik zurück. Fakt aber ist: Als der Blitzer 2006 zugelassen wurden, gab es noch keine LED-Scheinwerfer. Deren Wirkung auf die Sensorik konnte demnach nicht getestet werden.

    MESSEN BLITZER DURCH LED-SCHEINWERFER FALSCH?

    Sofern LED-Scheinwerfer tatsächlich dafür verantwortlich sind, dass Blitzer falsch messen, könnte das Ergebnis der Messung angefochten werden. Besonders den Autofahrern, die mit LED-Tagfahrlicht unterwegs sind und geblitzt wird, könnte dieser Schritt empfohlen werden. In diesem Fall müssen Gerichte je nach Sachlage entscheiden, ob Sanktionen rechtmäßig sind


    https://www.autozeitung.de/led…alsch-195627.html?image=1