Sonderumbauten von Mitsubishi erleichtern die Arbeit auch im öffentlichen Dienst

LEIDER ABGESAGT : MFF Adventskalender 2020 - alles weitere im MFF Adventskalender 2020 - Thread.

Gewinne einen Pajero Evolution Dakar - Sieger von 2006 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Sonderumbauten von Mitsubishi erleichtern die Arbeit auch im öffentlichen Dienst

    • Zahlreiche praktische Lösungen für alle Modelle verfügbar
    • Umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten für Interieur und Exterieur
    • Mitsubishi Fahrzeuge vielfacht bewährt als Kommando- und Rettungsfahrzeuge

    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes leisten in ganz Deutschland Unverzichtbares für das Gemeinwohl. Damit sie ihre Arbeit immer und überall problemlos erledigen können, bietet Mitsubishi für verschiedenste Bereiche des öffentlichen Dienstes viele praktische Lösungen und individuelle Sonderumbauten für seine Modelle an.

    So sind beispielsweise der Eclipse Cross und der Outlander Plug-in Hybrid als Kommandofahrzeuge für Stadtpolizei, Feuerwehr sowie weitere Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) bestens für den täglichen Einsatz geeignet. Neben der obligatorischen Teilfolierung und Beklebung mit reflektierenden Schriftzügen sowie einer kompletten Signalanlage bietet Mitsubishi vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten an. Das Angebot umfasst beispielsweise Trenngitter, verschiedene Heckausbau-Varianten und Funkeinrichtungen bis hin zu DIN-konformen Heckwarnmarkierungen in Verbindung mit Ausnahmegenehmigungen, Blaulichteinrichtungen, besondere Transportsysteme und vieles mehr.

    Besonders vielseitig einsetzbar ist der L200, der mit einer der zahlreichen Umbaulösungen zum kommunalen Sonderfahrzeug wird. Schneepflug und Aufbaustreuer verwandeln den Profi Pick-up in ein Streu- und Räumfahrzeug für den Winterdienst. Und mit einer flexiblen, anhebbaren Pritsche fährt der L200 als Hinterkipper beziehungsweise als Dreiseitenkipper vor – ideal für Straßen- oder Forstarbeiten. Ein zusätzlicher Ladekran vereinfacht dabei das Auf- und Abladen.

    Auch Motorweiterlaufschaltungen, die zur Versorgung der Fahrzeugbatterie den Betrieb des Motors auch bei gezogenem Zündschlüssel ermöglichen und die insbesondere im harten Alltag der Rettungsdienste unverzichtbar sind, sind bei Mitsubishi selbstverständlich möglich. Einen besonderen Vorteil bringt das Technologie-Flaggschiff Outlander Plug-in Hybrid mit: Er verfügt über praktische 230-Volt-Steckdosen in der zweiten Sitzreihe sowie im Gepäckraum und steht damit als zuverlässige Stromquelle zum Beispiel für ein Rettungsgerät in allen Situationen zur Verfügung.

    „Unsere Fahrzeuge lassen sich nahezu beliebig personalisieren, denn jeder Kunde hat eigene Anforderungen und Wünsche. Die besonderen Verwendungen der Fahrzeuge im öffentlichen Dienst erfordern robuste und zuverlässige Technik, und das zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis“, erklärt Dr. Kolja Rebstock, Geschäftsführer von Mitsubishi Motors in Deutschland.

    Unabhängig vom Modell und der jeweiligen Sonderausstattung übernimmt Mitsubishi Motors die technische Abnahme der Autos. Speziell geschulte Mitarbeiter übergeben die Fahrzeuge inklusive technischer Einweisung an den Kunden vor Ort. Auf Wunsch stellt Mitsubishi auch bereits vor einer öffentlichen Ausschreibung Demonstrationsfahrzeuge zur Verfügung.

    mmd_16_piho_ext_komp_front_taxi_98.jpg02SonderumbauPolizei (3)_low.jpg

    02SonderumbauPolizei (2)_low.jpg02SonderumbauPolizei (1)_low.jpg

    01SonderumbauFeuerwehr (4)_low.jpg01SonderumbauFeuerwehr (3)_low.jpg

    01SonderumbauFeuerwehr (2)_low.jpg01SonderumbauFeuerwehr (1)_low.jpg


    Quelle MMDA