Motor ruckelt, wenn kalt. Was kanns sein?

Am Sonntag, den 05.07.2020 gegen 14 Uhr geht das Forum kurzzeitig in den Wartungsmodus.
Es stehen einige wichtige Updates an, die zeitnah eingespielt werden sollen.
  • Tach zusammen.


    Die Werkstatt ist ratlos. Mein CY0 mit dem 117 PS Motörchen ruckelt. Manchmal mehr, manchmal weniger. Manchmal richtig heftig, so wie heute.

    Zum Prozedere. Ich starte morgens den Motor, fahre an, und spätestens nach 300 Metern fängt er an zu ruckeln, so als wenn der Motor stehen bleiben würde. Ein Tritt auf die Kupplung beendet den Spuk und er läuft, als wenn nichts gewesen wäre.


    Er macht das seit Anfang an. Der Wagen muss mindestens 4 Stunden gestanden haben.

    Wenn er vorher gefahren wurde, ist nichts.


    Zum Abschluss noch ein paar Daten:

    BJ 06/2018

    33000 km gelaufen

    Bisher beide Inspektionen ohne Auffälligkeiten.

    Ich habs denen beschrieben, dire wissen aber auch nichts.


    Vermutung: Luftmengenmesser?

    „Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.“ - Karl Kraus

  • Da hast irgendwo ne kalte Lötstelle oder nen Kontaktproblem. Etwas das sehr nahe am Motor ist und schnell warm wird. Erst wenn er wieder abgekühlt ist geht die stelle wieder auf.

    Deine Heilung mit der Kupplung deutet auf irgendwas mit dem Leerlauf hin. Den sobald er Wagen in den Leerlauf gekommen ist, fangen sich die Werte in der ECU und die Regelung funktioniert.


    Oder es ist etwas anderes was sich mit dem Drücken der Kupplung oder dem erreichen des Leerlaufs einschwingt.

    Auf wieviel regelt er sich dann im Leerlauf ein? 7xxrpm oder je nach aussentemperatur auch mal Über 1000RPM?

    Im ersten Fall würd ich sagen das die Kaltlaufregelung nicht geht.


    Grüße Schreckus

  • Naja, nach 30-50 Metern schon so viel Temperatur? So wäre es ja beispielsweise am Freitag gewesen.

    Ich hab wirklich keinen Schimmer.

    Mal angenommen, der Wagen steht nun zwei oder drei Stunden, die bisher nicht ausreichten um das Ruckeln zu verursachen. Dann ist der Motor aber schon so weit abgekühlt, dass die Kaltlaufregelung ihn auf gute 1500 rpm regelt, bis er sich irgendwann bei 800 einpendelt. Also bis dahin alles normal. Aber nach etwa vier Stunden Standzeit? Der gleiche Mist wieder.

    Ganz gleich übrigens auch, ob ich E10, E5 oder SuperPlus oder gar V-Power tanke. Es ist auch egal, ob ich ihn vorher im Stand warmlaufen lasse.

    Das spielt alles keine Rolle. Auch die Annahme, dass es im Winter schlimmer als im Sommer ist, hat sich nicht bewiesen.

    „Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.“ - Karl Kraus

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.