Frage an die Motoren-Getriebe Profis...

Mai 2022 - Gewinne einen japanischen CASIO Edifice Chronographen - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
Mitsubishi Fan Forum - Elbe-Treffen 2022.
Weiteres hier im Forum im MFF - Elbetreffen 2022 Infobereich und auf der Treffen-Webseite.
Melde dich an und beteilige dich an der Organisation...
  • Hallo zusammen.... bei meinem L300 1981 hat der motor leider was abbekommen.... kühlerrost luft rostklumpen im motorblock wasserpumpe... kopf mit haarrissen und weiteres... .... zwar alles reparierbar, aber ich informiere mich mal nach alternativen... schliesslich könnte man auch etwas effizienter werden... das läge im bereich des möglichen.... bei langsamer fahrt krieg ich 8 liter hin. bei berg und talfahrt (hier in der schweiz öfters vorhanden...) oder bei fahrten auf der autobahn mit 130kmh brauche ich 11 bis 12 liter....


    dazu die Frage an die Profis.... wie sehr kompatibel sind mitsubishi motoren und getriebe...?


    Ich habe einen Motor 4G32 (1.6l 65PS) mit einem 4gang getriebe aus 1981. kann ich da jetzt ein moderneres aggregat einbauen mit ähnlichem hubraum und besserer effizienz...?


    oder gab es da revisionen punkto getriebe etc. verschiedene baureihen? wäre froh über tipps von kennern. :)

    schonmal vielen dank für antworten.... und ich weiss, dass ihr antworten könnt.... dank Corona müssen ja die meissten zu hause bleiben:lool:TT


    liebe grüsse aus der schweiz.

  • Ich bin kein Profi und habe bisher nur die Erfahrung, die ich mit dem Ausbau meines Motors aus dem Wohnmobil gemacht habe.

    Ich denke einen Motor aus den letzten 10 Jahren einzubauen wäre ein gewaltiger Aufwand wegen der Steuergeräte und der Tatsache, dass die Einbauweise (Frontmotor mit Heckantrieb) heute bei Transportern nicht mehr so gewöhnlich ist.

    Ich könnte mir vorstellen, dass beispielsweise einer der Nachfolgemotoren aus L300 oder Pajero gut passen könnte aber das ist reine Spekulation, da ich mich damit noch nicht beschäftigt habe.

    Ich habe meinen Motor überholen lassen bzw. bin beim Zusammenbau. Das ging kostentechnisch eigentlich voll in Ordnung und etwas altes zu bewahren ist eine schöne Sache. Mit den neuen Motoren wäre der Verbrauch vermutlich auch nicht viel besser :clear

    Bei den Getrieben muss man schauen ob die Verbindung zur Schaltkulisse in Fahrtrichtung rechts oder links ist. Das kann ggf. problematisch sein, aber auch da würde ich die eine Generalüberholung des Alten empfehlen. Kostentechnisch ist das auch nicht aus der Welt :gut