Mitsubishi Motors gewährt erhöhten Umweltbonus schon heute

Am Sonntag, den 01.03.2020 gegen 14 Uhr geht das Forum kurzzeitig in den Wartungsmodus.
Es stehen einige wichtige Updates an, die zeitnah eingespielt werden sollen.
  • Mitsubishi Motors gewährt erhöhten Umweltbonus schon heute

    Pressemitteilung • Feb 13, 2020 18:06 CET


    kxue1rirtrgkzgzev6hc.jpg



    • Outlander Plug-in Hybrid startet 8.000 Euro günstiger
    • Elektrobonus von 6.500 Euro ergänzt staatlichen Anteil von aktuell 1.500 Euro
    • Zukunftsweisende Kombination von konventionellem und elektrischem Antrieb



    Wer sich für einen Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid entscheidet, profitiert schon heute von einem erhöhten Elektrobonus*: Unter Berücksichtigung der staatlichen Umweltprämie gewährt die japanische Automobilmarke einen Nachlass in Höhe von 8.000 Euro** auf sein Technologie-Flaggschiff. Das an der Steckdose aufladbare Familien-SUV startet dadurch schon zu Preisen ab 29.990 Euro. Der Rabatt ergibt sich aus dem staatlichen Anteil von aktuell 1.500 Euro und dem Mitsubishi Elektrobonus über 6.500 Euro.

    Der Outlander Plug-in Hybrid kombiniert einen konventionellen Benzin- mit gleich zwei Elektromotoren. Diese Kombination sichert höchste Effizienz: Im Normzyklus verbraucht das große SUV nur 1,8 Liter Kraftstoff und 14,8 kWh Strom je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 40 g/km entspricht. Bis zu 57 Kilometer (54 km nach NEFZ) legt der an der Steckdose aufladbare Pionier sogar rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei zurück. Neben der externen Lademöglichkeit lässt sich die Lithium-Ionen-Batterie durch die beim Bremsen freigesetzte kinetische Energie speisen.

    Auch in der Plug-in-Hybridversion bleibt der Outlander ein echtes Mitsubishi SUV: Neben einer sportlich-robusten Optik verfügt das alternativ angetriebene Modell über das „Super All Wheel Control“-Allradsystem, das beste Traktion auf jedem Untergrund sicherstellt. Verteilt auf drei Ausstattungslinien, sind zudem viele Features an Bord, die Fahrten besonders angenehm machen.

    Die Kaufprämie kann weiterhin beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontolle (BAFA) beantragt werden.


    Quelle MMDA

  • Also was mich bei Hybrid immer wieder erstaunt ist der Kaufpreis. 30 T€ Liste halte ich erstmal für völlig normal. Anscheinend können die Autohersteller in einem Auto die Summe aller Kosten von Benzin und Elektro marktgerecht bepreisen. Bei eAutos hat man da auf einmal riesige Probleme, unter 40T€ zu bleiben, obwohl der ganze Benziner fehlt.


    Hybrid ist ein Lendenschurz, um den normalen Benziner weiter fahren zu können. Jedem von uns ist klar, dass der Akku so gewählt worden ist, um den Normzyklus zu schaffen. Der Porsche Panamera Hybrid z.B. wiegt über 2 Tonnen, kann mit Tempo 80 höchstens 30 km elektrisch fahren und braucht schon bei Tempo 130 10 Liter SuperPlus. Einstufung ist 2,6 l Benzin auf 100km und 60g CO2.


    Aber ich würde mir auch einen Hybrid holen. Ich brate mit dem Porsche meine 15l auf der Bahn durch, zahle nur die Hälfte des Listenpreis als Dienstwagensteuer und fahre dann (mit sowieso leerem Akku) in Düsseldorf cool auf die Busspur, darf ich ja.


    Grinsend vorbei an so Idioten wie mir, die ein knapp 15 Jahre altes Auto top und nachhaltig in Schuss gesetzt haben und als Stinker dann auf der restlichen Spur zugucken dürfen :richtig


    Zum Rabatt: Naja, der Zuschuss steigt ja in Kürze auf knapp 4T€. Also reden wir erstmal von 4T€ Rabatt bei einem 30T€ Auto. Da geht sicher noch was :gut

  • Also was mich bei Hybrid immer wieder erstaunt ist der Kaufpreis. 30 T€ Liste halte ich erstmal für völlig normal. Anscheinend können die Autohersteller in einem Auto die Summe aller Kosten von Benzin und Elektro marktgerecht bepreisen. Bei eAutos hat man da auf einmal riesige Probleme, unter 40T€ zu bleiben, obwohl der ganze Benziner fehlt.

    ...

    Du hast schon mitbekommen, das die Akkus das Teuerste an nem E-Auto sind, oder? o_O

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.