Carisma Drosselklappe

Am Sonntag den 17.11.2019 gegen 14 Uhr geht das Forum kurzzeitig in den Wartungsmodus.
Es stehen einige wichtige Updates an, die zeitnah eingespielt werden sollen.
  • So habe nach langem suchen noch eine 003'er Drosselklappe bekommen!
    Gott sei dank.
    Da ich nun ein komplettes Gehäuse übrig habe, wurden Mal alle Strömungskanten entfernt und die Welle poliert, direkt an der Klappe habe ich kein Material weggenommen, um die Leerlaufdrehzahl nicht zu beeinflussen.
    Mir ist aufgefallen das bei dieser Variante die Magnete nochmal in ein Art Plastik eingefasst ist, und der Kleber generell ein anderer ist.


    Habe die 008'er Version und 003'er Version hier und es wurde tatsächlich überarbeitet.
    Grüße

  • Die Leerlaufdrehzahl stellt er sich über den Schrittmotor ein. Sprich er würde sich auch auf den neuen Querschnitt einregeln. Hab mal gelernt das ganz glatt nicht so gut ist für eine laminare Strömung. Das war aber in Verbindung mit dem Polieren der Kanäle


    grüße schreckus

  • Ich habe die Oberfläche mehr oder weniger einfach nur begradigt, damit sich weniger Ablagerungen anheften können und man besser reinigen kann.
    Ist rein experimentel. Viele fertigungsbedingte Nähte sind einfach aus kostengründen der Nachbearbeitung noch vorhanden. Heißverklebungen bei Luftfiltergehäusen, diese kann man begradigen und werden ungewollte Verwirbelungen entgegenwirken. Aber oftmals sind auch extra Verwirbelungen gewünscht, durch "Rauhzeiten" in der Material-Oberfläche bei Luftsammlern, Ansaugbrücken und Ein-/bzw Auslasskanälen.
    Ebenso werden ja künstliche "Engstellen" im Durchmesser produziert um Strömungsgeschwindigkeiten zu erhöhen, oder mehr Gegendruck zu erzeugen.


    Beim Sauger ist das ganze sogar noch feinfühliger zu betrachten als bei einem aufgeladenen Motor.


    Bei Luftfiltergehäusen sind oftmals quadratische Formen im Inneren eingelassen, damit die luft Verwirbelt wird, und somit der danach folgende LMM nicht im vollen Luftstrom liegt.


    Sind so viele Sachen die da mit einfließen, was wirklich nur ein richtiges Ingenieursgehirn versteht.