Der Diesel-Hype,.... künstliche Panikmache oder reale Gefahr ?

  • Der Diesel-Hype,.... künstliche Panikmache oder reale Gefahr ?


    Ich wollte gern mal wissen, was ihr über die ganze Diskussion über die schmutzigen Diesel haltet. Will man uns da jetzt dazu bringen keine Diesel mehr zu kaufen, oder was steckt dahinter. Das der Diesel, nachdem er nun Jahrzehnte als etwas gutes angeprisen wurde, weil sparsamer und effizienter als der Benziner, plötzlich so in Verruf gerät, finde ich schon sehr komisch.


    Und bei aller Diskussion um Fahrverbote wird meiner Meinung nach eins völlig aussen vor gelassen und gar nicht in die Diskussion mit einbezogen. alles redet von schmutzigen Diesel-Autos, die jetzt unbedingt weg müssen oder teurer werden sollen, damit Kaufanreize dafür verschwinden. Aber Heizöl ist doch auch nicht anderes als Diesel. In der ganzen Diskussion wird gar nicht drüber geredet, das viele Haushalte ja mit Heizöl beheizt werden und warmes Wasser erzeugen. Der Verbrennungsprozess ist ja nun mal der gleiche, also müssten doch folglich auch die gleichen Schadstoffe entstehen. Warum soll das eine sauber und das andere Schmutzig sein ?

  • Wie künstlich und abstrakt diese ganze Diskussion ist, zeigt dieser Artikel :


    Zitat

    Studie: Diesel wird sich auch ohne Fahrverbote nicht erholen


    Der bei vielen Autofahrern in Verruf geratene Dieselantrieb wird nach Einschätzung der Beratungsgesellschaft PwC auch ohne Fahrverbote nicht mehr zu einem Comeback kommen. Vor allem die seit Monaten sinkenden Restwerte für gebrauchte Fahrzeuge drückten auf die Leasing- und Finanzierungsraten, berichtet PwC in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie.
    Große Betreiber etwa von Dienstwagen-Flotten – bislang aus Kostengründen die treuesten Dieselkunden – stellten zunehmend auf sparsame Benziner oder Hybrid-Fahrzeuge um. „Die Änderung der Restwerte ist ein struktureller Effekt, der nur schwer umkehrbar sein dürfte“, erklärte Analyst Christoph Stürmer. Der Anteil an den Neuzulassungen hierzulande seit Herbst 2015 von rund 50 Prozent sukzessive auf inzwischen nur noch 34,0 Prozent gesunken (November 2017). Von Januar bis November wurden in Deutschland 13,0 Prozent weniger Dieselfahrzeuge verkauft als im Vorjahreszeitraum.


    PwC rechnet wegen der deutlichen Rückgänge bei Dieselfahrzeugen aber nicht nur in Deutschland damit, dass im kommenden Jahr nur noch 40 Prozent der Neuzulassungen in Europa diesen Antrieb haben werden. 2016 habe der Anteil noch 49 Prozent betragen, im Jahr 2023 könnten es inklusive der leichten Nutzfahrzeuge noch 37 Prozent sein.
    Dem Handel macht PwC in seiner Analyse wenig Mut. Das kommende Jahr werde für die Händler möglicherweise noch schwieriger werden, weil nun große Mengen von Leasing-Rückläufern auf den Markt drängten, die nur die ältere Euro-5-Abgasnorm erfüllen. Der Markt werde von gebrauchten Dieseln überschwemmt. Schon jetzt beklagen viele Händler, dass sich Diesel ohne Euro-6-Norm kaum noch auf klassischen Wegen vermarkten lassen.



    Es wird ein Studien-Betreiber genannt, den keine Sau kennt ( PwC - was ist das ? ).
    Und dann die durchaus wahrscheinlich richtigen Zahlen in ein schlechtes Licht gerückt, obwohl sie so schlecht gar nicht sind.
    Der Rückgang von Dieselfahrzeugen wird von 2016 (49%) bis 2023 (37%) etwa 12 % betragen. In 7 Jahren also 12% - in meinen augen ist das alles andere als ein Grund für sinnlose Panik. 37% sind immer noch ein ziemlich großes Stück vom Kuchen.

  • Lt. der neusten Studie des Bundesumweltamtes in der Veröffentlichung vom letzten Freitag haben sich die Schadstoffeemessionen in letzten 15 Jahren um 70% reduziert. Das sagt doch wohl alles, denn gerade im gleichen Zeitraum sind die KFZ-Käufe mit Dieselantrieben deutlich gestiegen. Die Diskussion wird fernab jeder Realität geführt. Die Behörden widersprechen sich und die Medien inszenieren eine Kampagne, die total verrückt ist.

    Wenn du etwas zu sagen hast, sollte das was du sagen willst, besser sein, als wenn du schweigen würdest ! :pen

  • Dieses Thema enthält 221 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.