Knacken in Motor

Onlineabstimmung - MFF "Auto des Jahres 2020" - alles weitere im Abstimmungsthread.

Februar 2021- Rettet den Diesel! - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
MFF - WINTERBISHI - 2021 - alles weitere im Teilnahme - Thread.
  • Hallo Zusammen,


    Ich stelle ein Paar Videos zum Tackern (Knacken) von 2.4 GDI Motor
    Es hört sich nicht jut an :X


    Vor Reparatur:
    https://www.youtube.com/watch?v=_1y1AFZFptg


    Da hört man Hydros sehr gut und dieses tiefes Knacken ist auch mit dabei.


    Nachher:
    https://www.youtube.com/watch?v=pmi4-WjBsi0
    https://www.youtube.com/watch?v=x_uFJuHfIsc


    Ich vermute:
    1) Pleuellager, es kommt aber irgendwo aus dem Zylinderkopfund bei Drehzahlerhöhungist es weg.2) Kolben habe ich schon bei ausgebautem Zylinderkopf mir angeschaut und die waren i.O.Das Geräusch war auch vor Reparaturenda.


    Das komisches ist dass dieses Tackern kommt so sporadisch vor.Hat jemand bei seinem Gali mit GDI oder Wagon so was ähnliches schon mal gehört?
    Was konnte es sein?

  • Hiho,


    Bei dem 1 Video höre ich nur die Hydros, eventuell mal dickeres Öl nutzen. Sollte es weiterhin sein gegebenenfalls die Hydros alle austauschen.


    Bei dem 2 Video hört sich teils nach Pleuel an, das Tackern sollte dadurch aber schneller werden beim Gas geben und bei Höhere Drehzahl verschwinden. Das man ein Pleuel schaden auch im Zylinderkopf hört ist normal, musst dir vorstellen wenn das Pleuel einläuft bekommt der Kolben Spiel nach oben was dazuführen kann das er deine Ventile leicht treffen kann und dann zum Nockenwellen schaden dazuführt.


    Wenn der Motor an ist, gibt mal ganz langsam Gas ab ein bestimmten Punkt sollte es dann eigentlich richtig Tackern.


    Wenn du dein Zylinderkopfdeckel abnimmst kannst du deine Nockenwellen begutachten, meistens haben die Nocken Links und Rechts an der Nocke ein schwarzen Streifen. Sollte der schon Angegriffen sein dann sind die Nocken schon eingelaufen, das ist so gesagt die Toleranzgrenze wo man noch Nockenwellen aufschweißen lassen kann. Toleranz liegt bei max. 1mm alles was drüber ist ist schrott.


    Achte darauf ob sich eine Bund Verfärbt hat oder riefen hat.


    Wo du dein Zylinderkopf ab hattest, hättest du gleich die Kolben schächte begutachten können und hättest mit 3 Finger zum bsp. versuchen können die Kolben zu test bsp. versuchen zu Wackelt und so. Wo mein Altes auto Früher Pleuelschaden hatte, konnte man den Kolben wackeln und man hat gesehen das mein Kolben die Ventile bearbeitet hat und die Nockenwellen dadurch eingelaufen sind.


    Das Problem ist halt man hört was, aber man kann nicht reinschauen das müsstest du vor Ort machen. Wenn du genau sicher sein willst das es nicht das Pleuel ist musst du bei laufenden Motor unterm Auto horchen, notfalls Öl wanne abbauen und versuchen an die Pleuel Arme zu Wackeln.


    Du kannst auch den Motor per. Hand drehen, dann kannst du auch horchen ob man was hört. Eventuell ist es nur eine Umlenkrolle oder Spanner oder oder.


    Schaue erst nach die klein Sachen wo du rankommst, sollte nichts zu finden sein musst du den Motor öffnen.


    1. Alles begutachten was Zahnriemen Seite ist.


    2. Zylinderkopfdeckel runter und alles Begutachten.


    3. Notfalls Öl Wanne ab um sicher zugehen das alles I.o ist.


    Es kann auch gut möglich sein mit viel glück das einfach ein Hydro Komplett Defekt ist die dämpfen dann die Ventile nicht mehr und das hört sich dann auch so ähnlich an.


    Hoffe ich konnte ein wenig Helfen.. :)

  • Vielen Dank für ausfürliche Antwort! :nick


    Auf den ersten Video war Zylinderkopf noch nicht überholt und Hydros waren zugesetzt mit dunkler GDI typisch Materie.
    Zahnriemen mit Rollen schließe ich aus, weil alles neu und original sorgfältig eingebaut worden ist.
    Ja wenn Spiel zu viel wird dann "treffen sich" Kolben und Ventile irgendwann
    Die Kolben sitzen dicht drinne.


    Hier ist noch ein Video von gestern beim kalten Motor.
    Ab 00:30 wenn Drehzahl steigt ist es deutlich zu hören:


    https://www.youtube.com/watch?v=MZQ-IbkZ1y0



    Beim Warmem Motor ist dieses Geräusch weg und verändert sich zu abwechselnden Nacken von tieferen Klang
    Typisch Mitsubishi Orchester

    Zitat

    Wenn du genau sicher sein willst das es nicht das Pleuel ist musst du
    bei laufenden Motor unterm Auto horchen, notfalls Öl wanne abbauen und
    versuchen an die Pleuel Arme zu Wackeln.

    Ja das will ich wissen :nick . Ich muss nur Zeit richtig auswählen wenn alle Nachbarn zu Hause sitzen :lool
    Es hat schon ein Paar mal passiert dass auf dem Parkplatz Wagen von Ordnungsamt gestanden war. Ob die extra für mich waren oder anders weiß ich nicht. Ich habe darauf gewartet wenn die weg waren und reparierte weiter...
    Ein Paar von Auffahrrampen könnten von Nutzen sein. :oh_man


    Kannst auch von deinem Motor hochladen? Einfach interessant zu vergleichen.

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.