Lichtmaschinenausbau Galant EA0 V6

LEIDER ABGESAGT : MFF Adventskalender 2020 - alles weitere im MFF Adventskalender 2020 - Thread.

Gewinne einen Pajero Evolution Dakar - Sieger von 2006 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Bezugnehmend auf diese Anleitung:



    Habe ich heute den Wechsel durchgeführt.


    Noch ein paar Bemerkungen von mir.


    Empfohlenes Werkzeug:


    - 12 und 14er Nuss
    - Ratsche mit möglichst mehreren Verlängerungen
    - Knickgelenk für die Ratsche
    - evtl Hammer und "Hebelverlängerung" für Ratsche


    Zeitbedarf: je nachdem, wie sich die Schrauben lösen lassen.


    Als erstes wurde die Spannrolle gelöst.
    Dann habe ich mit der unteren Schraube der LiMa begonnen. Sie zu lösen stellte eine größere Herausforderung dar.
    Meine war sehr fest.
    Von ober her war zwar etwas Platz, jedoch konnte ich nicht genügend Kraft auf die Ratsche bringen.


    Deshalb habe ich das rechte Rad entfernt und die Plastikverkleidung gelöst.
    Nun kam man mit dem Winkelgelenk und einer Verlängerung recht gut heran und konnte die nötige Kraft übertragen.
    Die obere Schraube lässt sich dann recht einfach entfernen. Dann noch die Kabelverbindungen ab und die LiMa ist fast zur "Entnahme" bereit.
    Wie bereits in der oben aufgeführten Anleitung steht, müssen die Unterdruckschläuche von der Ansaugbrücke gelöst werden. (rote Pfeile Bild 1)
    Der lila Pfeil markiert den Stehbolzen, der gekürzt werden muss.
    Die grünen Pfeile zeigen grob die Positionen der Klimaleitungsschellen, die zwecks Handlungsfreiheit gelöst werden sollten.


    Ist alles lose, dreht man die Lichtmaschine, sodass das Riemenrad zur Spritzwand zeigt. In der Position lässt sie sich nun nach oben heraus nehmen. (Bild 3)


    Zusammenbauen erfolgt dann ähnlich.


    Viel Geduld und Erfolg beim Wechsel.

  • Hinweis: Man kann die LiMa auch ausbauen, ohne den Bolzen an der Spritzwand abzuschneiden.
    Mein vorgehen:

    • Batteriepole abklemmen
    • Unterdruckschläuche und Sensoren von der Ansaugbrücke abbauen (lösen und oben drauf klappen)
    • Servolenkungsrohre und Schläuche lösen
    • das schwarze Stahlblechteil, dass von LiMa zur Ansaugbrücke geht abbauen
    • LiMa Riemen entspannen (habe ich nicht losbekommen :/ )
    • LiMa Anschlüsse abschrauben
    • LiMa abschrauben
    • den Guß-Halter für die LiMa abschrauben
    • LiMa nach oben entnehmen, dabei ganz dicht an der ABS Pumpe entlang friemeln und freuen

    Ausbau bei mir ca. 3h, weil ich die Spannrolle nicht lösen konnte und ich zum ersten Mal an diesem Motor/Auto gearbeitet habe.
    Einbau ca. 2h (+1h für meine Tüddeligkeit: mir ist eine Schraube weggefallen, die sich der der Lenkung versteckt hat), habe LiMa mit Hebel (großer Kuhfuß) vorgespannt, da ich den Spanner nicht lösen konnte


    Sprich: das war ein tagesfüllendes Programm

  • Dann habt ihr noch nicht die Lima vom Legnum getauscht. 😀 Da die die Köpfe durch den Dohc größer sind, braucht man es nach oben gar nicht probieren.


    Ich habe diese nach unten heraus genommen. Und hab dafür den Halter der Lima und sogar die Achse gelöst und nach unten gedrückt, dann ging es gerade so raus 😄


    Habe für den Ausbau ca. 3h und für den Einbau noch einmal ca. 3h gebraucht.


    Die Autos sind halt übelst verbaut.


    Zahnriemen war auch so eine Geschichte. VIEL SPAß beim Schrauben 😅