Grandis DI-D Fehlercode P0234

Gewinne einen Mitsubishi Lancer im Dezember 2021 - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Hallo, ich muss mal über meine negativen Erfahrungen mit dem VW-Motor berichten.


    Alles fing im Sommer an:
    89000 km, 2.0 BSY-Motor mit RalliArt Leistungssteigerung
    Mit Wohnwagen an die Ostsee gefahren, beim Beschleunigen plötzlich Leistung weg, max. 80 km/h möglich.
    Keine Fehleranzeige im Armaturenbrett, nach Anhalten mit Zündung aus, nichts im Motorraum zu entdecken
    ->weitergefahren ging wieder 1 km, dann erneut->Zündung während der Fahrt an aus und es ging wieder.
    Fehler trat in Summe 3x auf, wir sind aber am Ziel angekommen.


    Bin dann zur Mitsubishi-Werkstatt in Urlaubs-Ort-Nähe und Fehler ausgelesen:
    P0234 ->Turbolader Überdruck zu hoch



    Werkstatt sagte, dass das Wastegate/EGR-Drosselklappe eine Mögliche Ursache nach der Mitsubishi-Datenbank wäre oder der Turbolader.


    Also Wastegate (MN980175) tauschen lassen für 200 EURO Material + 225 EURO Wechselaufwand.
    Leider war meine 3-jährige Zusatz-Anschlussgarantie im März ausgelaufen.
    Altteil habe ich mitgenommen, quietscht etwas und könnte etwas leichtgängiger sein.
    Alles io, bis auf ein leichtes Turbo-jaulen wenn der Motor kalt ist.


    Jetzt, nach 3 Monaten, trat das selbe Problem wieder auf, auch ohne Wohnwagen.
    Zündung aus/an und Fehler ist weg.
    Mit meinem OBD2-Gerät kein Fehlercode auslesbar.


    Dann mit Wohnwagen gefahren und der Fehler war wieder da, aber häufiger hintereinander, diesmal ging die Motorleuchte an.
    Die war dann 2 Tage dauernd an und ging dann wieder von alleine aus und der Motor lief auch normal.
    Diesmal wird wieder der Fehler P0234 angezeigt.


    Ich habe mich jetzt mal im Internet recherchiert und festgestellt, dass das ein Serienfehler bei den Pumpe-Düse-Motoren zu sein scheint.
    Die Turboladerverstellung VTG bzw. das Gestänge scheint festzuhängen.
    Auch andere Grandis und Outlander-Fahrer haben das Problem, neben den vielen VW/Audi-Fahrern.


    Immer gab es wohl nur eine Lösung -> neuer Turbolader.



    Ich werde jetzt erst mal das Gestänge der Turboladerverstellung leichtgängiger machen (lassen).


    Ich werde mal weiter berichten.


    Tschüss
    Maik

  • Hallo Maik,



    das hört sich mal total kacke an. (nicht was oder wie du's schreibst :lool ) sondern das Problem selbst.



    Hm, also ich hab schon fast 140Tkm runter und das einzigste Prob. das ich mit Leistungsabfall hatte, war das Thema mit dem abgerutschten Turboschlauch. Ich hoffe für dich, dass die Rep bzw. ein neuer Turbo sich Preislich im Rahmen hält.

  • Dieses Thema enthält 15 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.