[EA0] Elektrisch klappbare Aussenspiegel

November : ASX - Transformer zu gewinnen! - alles weitere im Gewinnspiel - Thread.
  • Hier eine kleine Anleitung zum Einbau von elektrisch klappbaren Spiegeln im Galant EA0.


    Diese Anleitung sollte 1:1 auch im Colt CJ0 umsetztbar sein !!



    Grundlegende Infos


    Die Spiegel werden einfach mit einem Gleichstrommotor per Umpolung gesteuert und schalten bei erreichen des Endanschlages per Motorenstromüberwachung selbstständig ab. Das heisst, sie können die ganze Zeit mit Strom versorgt werden, ohne dabei die Batterie zu entleeren oder zu überhitzen, da sie selbst erkennen, dass sie am Anschlag stehen und so die Stromversorgung abstellen.


    Die Verkabelung


    Wenn irgendwie die Möglichkeit besteht, kauft noch einen der Fahrzeugseitigen Stecker dazu, da pro Stecker 2 Pins fehlen, wenn der Wagen noch keine elektrisch klappbaren Spiegel hatte. Man kann die Pins sehr einfach umsetzen, die sind nur mit einer Plastikklammer im Stecker gesichert, diese entfernen und die Pins am Kabelende herausziehen und in euren originalen Stecker in die freien Plätze einsetzen. Die Kabel müssen leider auch gezogen werden, da die nicht vorbereitet wurden, als Querschnitt sollte min 0,75mm2 zum Einsatz kommen.


    Steuerung


    Zum Ansteuern der Klappfunktion reicht ein 2 poliger Wechsler(Conrad Artikelnummer 701209), also original Spiegelschalter ist nicht erforderlich. Der wäre auch viel zu schwer einzubinden, da der Kabelbaum sehr stark geändert wurde.


    Steuerung für die "Luxusvariante"


    Für die Kopplung mit der ZV ist ein bistabiles Relais ideal, da es sich bereits durch den Impuls umstellt und so stehen bleibt, ohne Strom zu verbrauchen. Das Relais sollte mindestens 2 Wechsler haben und auf der Schaltseite mindestens 10A aushalten, damit man die Umpolschaltung bauen kann. Da es im Moment scheinbar keine bistabilen Relais mit einer Belastbarkeit von 10 A und 2 Wechslern gibt, baut diese Schaltung darauf auf, dass jeder Spiegel sein eigenes Relais hat, denn jeder Spiegel braucht ca. 4,2 A Die Relais, die wir nun verwenden mussten (Bestellnummer ist die 504060 bei Conrad und kostet 7,75€) hatten jedoch nur eine Belastbarkeit von 8,0 A, bei einer entstehenden Last von 8,4A würde das wohl nicht lange gut gehen. Da die Schaltung auf Dauer funktionieren soll, sind wir diesen Schritt gegangen.


    Schaltplan siehe hier:




    Die Signale der Zentralverriegelung holt man sich am besten im Fahrerfussraum auf der linken Seite hinter der kleinen Abdeckung dahinter liegt der Stecker C120. Dazu ein Zitat von www.galantgdi.de :




    Zitat

    Des Weiteren braucht man die Signale der Zentralverriegelung. Hierzu muss man zu den Steckern im Fußraum. Man sieht hier mehrere Stecker. Zwei Blaue, ein Grauer und ein Weißer. Den Weißen brauchen wir und hier die Kabel Blau/Schwarz für „ZV auf“ und das Kabel Blau/Rot für „ZV zu“.


    Signal der ZV:
    Stecker C-120 (im Fußraum)
    „ZV auf“ PIN 18 (blau/schwarz)
    „ZV zu“ PIN 19 (blau/rot)


    Vielen Dank an die Jungs von www.galantgdi.de , ohne deren Anleitung ich diese Sachen wohl nie realisieren könnte!!

  • Danke für die Info, damit wird ein Projekt für mich schon etwas einfacher. Ich hoffe zumindest, das das Systen beibehalten wurde.

    :prof lizensierter Mitsubishi Old Boy :nick


    Immer Nummer 5 auf den Elbe-Treffen: 2005; 2006; 2007; 2008; 2009; 2010; 2011; 2012; 2013; 2014; 2015; 2016; 2017;2018; 2019; bestimmt auch 2021

    :saint: jetzt 2,4 Liter Hubraum und 224PS8o

  • Zitat

    Original von Tschippi
    Da ich mit meinen ein Riesentheater durchhabe,möchte ich allen anderen diese Totour ersparen.



    1. RHD und LHD sind definitiv inkompatibel!!! Nur der LHD ist entsprechnd gekennzeichnet, beim RHD steht nichts drauf, da es ja die in Japan übliche Variante ist.


    Was meinst du??? Kann gerade nicht folgen. Jemand der sich hier rein klickt weis nicht genau worum es geht. Geht es um das Spiegelglas, den gesamten Spiegel???


    Wenn du nur die Spiegelgläser meinst, so musst du das differenzieren!! Bis zum Facelift 10/2000 gabs auf der Fahrerseite asphärisches Glas. D.h. in Japan auf der rechten Seite, in Europa auf der linken. Nach dem Facelift 10/2000 hatte der Europa-Galant auf beiden Seiten asphärisches Glas.
    Das ist ja auch billiger. Wenn ich in Japan auf der rechten Seite asphärisches Glas verbaue, dann enstehen keine Zusatzkosten, wenn ich das selbe Glas in Europa auf der Beifahrerseite verbaue. Achte ich aber drauf das ich asphärisches auf der Fahrerseite verbaue und auf der Beifahrerseite eins ohne toten Winkel, dann muss ich 4 verschiedene Spiegelgläser produzieren.



    Zitat

    Original von Tschippi
    ...Die Spiegel werden einfach mit einem Gleichstrommotor per Umpolung gesteuert und schalten bei erreichen des Endansclages per Motorenstromüberwachung ab. Das heisst sie können die ganze Zeit mit Strom versorgt werden, ohne dabei die Batterie zu entleeren oder zu überhitzen, da sie selbst erkennen, dass sie am Anschlag stehen und so die Stromversorgung abstellen...


    Genauso ist es in der Original-Ansteuerung der anklappbaren Spiegel. Die Funktion der Umpolung übernimmt der Schalter. In meinem ein Relais, so das sie von allein anklappen.

  • Dieses Thema enthält 96 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.