Du bist nicht angemeldet.

[Sonstiges] Umbau auf LPG-Anlage

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 17 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MitsuMonster

Bremspedalvertauscher

  • »MitsuMonster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Fahrzeug: Mitsubishi Galant 2.5 v6 24v

Danksagungen: 5 / 56

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 27. November 2018, 02:31

Umbau auf LPG-Anlage

Hallo,

ich muss mir leider einen neuen, gebrauchten Galant Ea0 zulegen, da mein derzeitiger sogesehen das Zeitliche gesegnet hat. Viel mehr ist es günstiger einen anderen anzuschaffen als meinen derzeitigen zu reparieren.

Grund (Off-Topic):

Zitat

- 266.000km runter und damit die große Inspektion bald fällig.
- Frontscheibe zum zweiten mal gerissen (Ersatz vorhanden aber nie Zeit zum Wechseln).
- Vorne rechts, hinten links und die Radläufe benötigen eine Instandsetzung.
- Seit einen halben Jahr extrem hoher Benzinverbrauch bei stark gemäßigter Fahrweise (Nie mehr als 400 km mit einer Tankfüllung). Anfangs mit starken Benzingeruch, nach einiger Zeit war dann aber die Nase abgehärtet. Ursache ungeklärt.
EINMAL hab ich dann doch Gas gegeben weil ein aufgemotzter 4er Golf es wissen wollte, der Fahrer berichtete mir von reichlich Sprenkler Benzingemischs welches scheinbar aus mein Auspuff auf seine Windschutzscheibe gespuckt wurde.
Vor 2 Monaten seltsame Geräusche (Sägen/Klappern) vom Motor, erstmal Flüssigkeiten usw. kontrolliert.
Soweit alles Ok, Ursache ungeklärt. Es rächt sich zwar, aber Hauptsache man kommt noch irgendwie von A nach B.
Vor Zwei Wochen stehe ich dann mit Motor seit 10 Minuten aus auf einen Parkplatz und höre auf einmal ein gluckern. Beim Gang zur Motorhaube stand ich dann in einer Pfütze aus Kühlwasser, bei offener Motorhaube konnte man es auch fließen sehen. Wasserpumpe wird wohl am ende sein, hätte ja eh.mit der große Inspektion gemacht werden müssen.. hätte.. hätte.. Fahrradkette.


Nun hatte ich zuerst überlegt mir wieder ein Ea0 Avance 2.5 v6 24v anzuschaffen, allerdings mit LPG-Anlage. Nach ein wenig Recherche denke ich aber eher daran einen ohne LPG-Anlage zu kaufen und den Umbau auf LPG-Anlage selbst vorzunehmen.

Meine Fragen wären nun folgende:
1. Wer von euch hat den Umbau selbst gemacht und kann seine Erfahrung weitergeben.
2. Wie viel LPG vebraucht ihr? (Bitte mit Motorisierung)
3. Wie gut verträgt/verwertet (Gasfestigkeit?) der Galant LPG?
4. Zwangsweise benötige man trotzdem Benzin, wie sieht es hierbei mit E10 aus? Eigentlich für den Galant kein Problem, aber was ist wenn es längere Zeit im Tank und den Leitungen "steht"?
5. Bei den Steuern wird man durch den Umbau wohl nichts sparen (Oder doch?), wie sieht es aber mit der Versicherung aus? Gibt es Öko-Tarife? Wie viel spart man?

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MitsuMonster« (27. November 2018, 02:37)

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 27. November 2018, 02:31 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser MitsuMonster.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Hilt

Sonntagsfahrer

  • »Hilt« ist männlich

Beiträge: 743

Fahrzeug: Colt CJ V6, Galant V6 LPG, Carisma Facelift

Wohnort: Nordhausen

--- N D H
-

Danksagungen: 184 / 110

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 27. November 2018, 07:34

1. Wer von euch hat den Umbau selbst gemacht und kann seine Erfahrung weitergeben.
Habe es unter Anleitung einer Fachperson eingebaut und von einem zugelassen Betrieb überprüfen bzw. die inbetriebnahme machen lassen. Sollte man also selber alleine nicht machen.

2. Wie viel LPG vebraucht ihr? (Bitte mit Motorisierung)
V6 mit AT liege ich je nach Fahrweise bei 10-14L LPG (14L dann mit Anhänger)

3. Wie gut verträgt/verwertet (Gasfestigkeit?) der Galant LPG?
Die Motoren vertragen es, wenn die Anlage vernünftig eingestellt ist. Wichtig ist hier das er nicht dauerhaft unter Last fährt.

4. Zwangsweise benötige man trotzdem Benzin, wie sieht es hierbei mit E10 aus? Eigentlich für den Galant kein Problem, aber was ist wenn es längere Zeit im Tank und den Leitungen "steht"?
Zum starten oder bei Ausfall der LPG Anlage benötigt man Benzin, hier ist der Verbrauch aber sehr gering daher würde ich eher zu E5 oder Super+ raten.

5. Bei den Steuern wird man durch den Umbau wohl nichts sparen (Oder doch?), wie sieht es aber mit der Versicherung aus? Gibt es Öko-Tarife? Wie viel spart man?
Da du ja trotzdem auf Benzin fährst hast du bei der KFZ-Steuer keine vorteile. Bei der Versicherung gibt es auch kein Unterschied.


Beim Einbau der LPG Anlage bietet sich auch ein großer Service an, gerade weil du beim V6 eh die Ansaugbrücke abbauen musst. Neue Zündkerzen sowie Verteilerkappe und Finger sind zu empfehlen, da LPG sehr anfällig auf Zündprobleme reagiert. (Kann sein das er unter Benzin keine Probleme hat aber unter LPG).

Beachte auch das der Steuervorteil bei LPG bis 2022 läuft. Dannach sollen es angeblich nur 15-20 Cent mehr werden.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 27. November 2018, 07:34 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Hilt.


Cool

Eurovision-Checker 2012

  • »Cool« ist männlich

Beiträge: 8 375

Fahrzeug: Mitsubishi Lancer 2.0 DI-D

Wohnort: Hermsdorf

S H K
-
* * * * *

Danksagungen: 2296 / 2258

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 27. November 2018, 17:20

... Bei der Versicherung gibt es auch kein Unterschied. ...

Das stimmt nicht ganz.
Bei der ADAC-Versicherung gibt es Rabatt für alternative Antriebe ... so war es zumindest damals, als ich einen LPG V6 hatte.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 27. November 2018, 17:20 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Cool.


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

E10, Galant, Gasfestigkeit, LPG, Verbrauch

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 17 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.