Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 13 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

fauli

Mitsubishi-Mechatroniker/-Schlachter

  • »fauli« ist männlich
  • »fauli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Fahrzeug: Mitsubishi Colt CJ4A / Galant EA5A

Danksagungen: 28 / 4

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 4. August 2018, 01:01

Auslauf Euro 6b Diesel / Beachtung der Zulassungsfristen

Auslauf Euro 6b Diesel / Beachtung der Zulassungsfristen

Zitat

Für die Modelle ASX Diesel (nur 1.6 und 2.2 MY17), Pajero und Outlander Diesel wird es keine Ausnahmegenehmigungen geben. Das bedeutet, dass alle betroffenen Diesel Modelle zwingend bis zum 31.08.2018 zugelassen werden müssen.
Eine Zulassung nach dem 31.08.2018 ist für diese Modelle nicht mehr möglich.

Quelle: Intern

Hintergrund:

Zitat

Abgas-/Kraftstoffverbrauchsmessung: WLTP ab 1. September 2018 für Erstzulassung neuer Pkw Pflicht

Um realitätsnähere Verbrauchsangaben zu erhalten, hat die UNECE (United Nations Economic Commission for Europe) im Auftrag der EU-Kommission einen neuen Prüfzyklus WLTC (Worldwide harmonized Light-Duty Test Cycle) und ein neues Messverfahren WLTP (Worldwide harmonized Light-Duty Test Procedure) zur Ermittlung der Schadstoff- und CO2-Emissionen sowie des Kraftstoff- bzw. Stromverbrauches entwickelt.

Zur Übernahme des neuen Prüfverfahrens in das Typgenehmigungsverfahren wurde die „Verordnung (EU) 2017/1151 der Kommission vom 1. Juni 2017 zur Ergänzung der Verordnung (EG) Nr. 715/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen hinsichtlich der Emissionen von leichten Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen (Euro 5 und Euro 6) und über den Zugang zu Fahrzeugreparatur- und -wartungsinformationen, zur Änderung der Richtlinie 2007/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates, der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 der Kommission sowie der Verordnung (EU) Nr. 1230/2012 der Kommission und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 der Kommission“ erlassen.
Die neue Verordnung wurde am 7. Juli 2017 im Amtsblatt der EU veröffentlicht und trat zwanzig Tage später in Kraft (27. Juli 2017).
Mit dieser Verordnung wurde der neue WLTC/WLTP für die Typgenehmigung neuer Pkw-Modelle zum 1. September 2017 verbindlich festgeschrieben, um somit den NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) als Grundlage zur Ermittlung der Schadstoff- und CO2-Emissionen sowie des Kraftstoff- bzw. Stromverbrauches abzulösen.

Für die Erstzulassung neuer Pkw gilt der neue WLTC/WLTP ab 1. September 2018. D.h. Pkw mit Abgasnorm Euro 6b (OBD-Norm 6-1), Euro 6c, Euro 6d-TEMP und Euro 6d mit Prüfung nach NEFZ können nur noch bis 31. August 2018 erstmalig zugelassen werden. Darunter fallen Pkw mit den Emissionsschlüssen-Nummern 36W0, 36ZA, 36ZD, 36ZG und 36ZJ.

Quelle: https://www.adac.de/infotestrat/neu_in_2018.aspx

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 4. August 2018, 01:01 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser fauli.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

fauli

Mitsubishi-Mechatroniker/-Schlachter

  • »fauli« ist männlich
  • »fauli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Fahrzeug: Mitsubishi Colt CJ4A / Galant EA5A

Danksagungen: 28 / 4

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 4. August 2018, 01:07

Wer seinen neuen Diamanten-Diesel selber zulassen möchte, muss sich also beeilen - die Zulassungsstellen werden diesen wohl nochmal ordentlich zu tun haben.

Angemerkt sei auch, sobald Mitsubishi die Modelle nach dem WLTP prüfen hat lassen, werden diese in der KFZ-Steuer höchstwahrscheinlich teurer.
Im Mittel kann man anhand der bisherigen Emissionsangaben wohl von ~30% Aufschlag rechnen.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 4. August 2018, 01:07 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser fauli.


west29

SMOD Rentner und graue Eminenz

  • »west29« ist männlich

Beiträge: 13 228

Fahrzeug: Hyundai i30 CW 1.4 T-GDI DCT Premium, Hyundai i20 Active 1.0 T-GDI Yes! Plus, Hyundai i10 1.2 Yes! Plus

Wohnort: Velten

O H V
-
H * * *
O H V
-
S H * * *

Danksagungen: 1466 / 2577

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 4. August 2018, 11:23


Im Mittel kann man anhand der bisherigen Emissionsangaben wohl von ~30% Aufschlag rechnen.

Das ist Nonsens, es hängt ganz stark von der Fahrzeugklasse ab, da ja jetzt auch mit gut 130 km/h getestet wird, werden die Verbräuche gerade bei kleinen Motoren und Fahrzeugen nach oben gehen, bei Größeren eventuell gleichbleiben, oder minimal steigen.... In anderen Medien wurden sogar von über 100 geschrieben....das sind aber eher die Fahrzeuge, die eh schon geschönte Abgaswerte hatten.....was nicht Nonsens ist, das die Hersteller Ihre ermittelten Verbräuche auch selbst nach oben korrigieren dürfen ....zum Nachteil des Kunden natürlich (höhere Steuern)....um dann später die Erforderlichen Prozentualen Verringerung von CO2 besser zu realisieren.....
lizensierter Mitsubishi Old Boy





Alles was zählt...... 2 Turbo GDI im Stall

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 4. August 2018, 11:23 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser west29.


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 13 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.