Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

raptor49

Bordsteinküsser

Beiträge: 299

Fahrzeug: ex Colt Bj 89, ex Carisma Bj 97, ex Colt Bj 2009 aktuell: Chrysler Sebring (Ratcruiser) und VT750C2 (Ratbike) // Irgendwann wieder Mitsu!!!

Wohnort: Raum München

Danksagungen: 46 / 118

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 10. Dezember 2017, 16:23


P.S: Lieber "raptor49" scheinst Dich ja direkt angesprochen zu fühlen - oder warum wirst Du gleich persönlich und beleidigend ?


Die echten Schmarotzer sind nicht die arbeitslosen bzw H4ler, egal ob sie arbeiten können / wollen oder nicht.
Die echten Sozioalschmarotzer sind die Polit Bonzen und Wirtschaftsbosse.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=9&v=Sb6PMuLnq2k.



Ich werd deshalb sauer, weil du Grütze erzählst. Und zwar Massivst. Du lebst wie Politiker in einer Scheinwelt. Bis auf ein par Zehntausender die wirklich nicht arbeiten wollen, ist niemand gern arbeitslos oder versifft in H4, weil er keine Kohle für gar nichts hat.

Wir haben je nach gefälschter Zahl zw 3-6 Mio Arbeitslose je nach Saison etc und ca 300k bis 600k offene Stellen. Ich denke du kannst rechnen.

Informier dich doch mal, wie die Zeitarbeit aus der Grauzone kam. Dank Schröder und Co, wurde in BRD die Soziale Marktwirtschaft abgeschafft. Jeder von euch wird verarscht und abgezockt. Aber Leute wie du haben nichts besseres zu tun, als auf die schwächsten der Gesellschaft einzuprügeln.

Der wahre Feind sind nicht H4ler, sondern das Pack von Politiker. Du buckelst dir den Arsch ab, bekommst aber ne relative scheiß Rente. Wenn du sie überhaupt erlebst. Die Rente mit 70 ist noch nicht vom Tisch.

Es gibt viele Gründe FÜR das BGE. Es gibt Tausende Gründe für das BGE und nur wenige dagegen. Deshalb H4 abschaffen und das BGE mit mindestens 1000 € einführen, für ein Menschenwürdiges Leben - auch für arbeitslose.

H4 ist Rechts und Verfassungswidrig und verstößt gegen die Menschenrechte. Und dann kommen Leute daher, die auf die einprügeln, die eh nichts mehr haben und vermutlich nie bis kaum aus der scheiße raus kommen.

Tiefer fällt wer höher fliegt. Oder Hochmut kommt vor dem Fall. Eines Tages wirst du es an dir selber spüren oder am engsten Verwandten oder Freundeskreis.

Wer arbeit will, bekommt immer eine, gilt seit den Schröder Reformen nicht mehr. Das ist vorbei und es kann jeden treffen in H4 abzustürzen. JEDEN. Auch dich.

Sinnvoller wäre es, den Arbeitslosen bzw H4ler aktiv aus der scheiße rauszuhelfen. Das passiert aber Grundsätzlich nicht, weil es schwachsinnige Gesetz ständig ver-hindern!

Was soll ein Erwachsener Mensch mit Bewerbungstraining??? Zu sowas werden H4ler genötigt. ABM für Dozenten, die teils 60-150 € Std Satz bekommen. Sinnvoller wären Fortbildungen. Wir haben doch angeblich Fachkräftemangel.

Fortbildungen sind aber extrem teuer und H4 ist eine Leistung aus dem Steuertopf. Das Jobcenter spart wo es nur kann. Sinnfreier weise.

Beim normalen Arbeitslosengeld, eine Versicherungsleistung ist es egal, da bekommst auf blöd zig mögliche Fortbildungen um den Kopf gehauen. Bei H4 nicht.

btw

Nach meiner Umschulung, bevor ich mich Selbstständig gemacht habe, war ich auf H4, weils ALG1 auslief. Von dem Idiotenhaufen vom Jobcenter bekam ich null Hilfe für die Existenzgründung Das war auch einer der Gründe, warum das schief ging. Und danach bekam ich auch null Hilfe von denen. Nicht weil die Jobcenter Leute kein Bock haben, sondern weil das SGB voll mit Schwachsinns Gesetzen ist, die keinem H4 tatsächlich helfen, aus dem Mist heraus zu kommen.

In der ganzen Zeit, in dem ich damals H4 bezog, bekam ich kein einziges mal, eine der benötigten Fortbildung. Sowas muss man sich idr beim Sozialgericht einklagen. Weil ohne Fortbildung haben arbeitslose, die evtl seit Jahren Stempeln, vlt 25 - 40 % Chancen, einen Job zu bekommen.

Sobald ein Arbeitsloser aus welchen Gründen auch immer in H4 chrasht, gilt der bei den Personalern als Faul. Wie bei dir.

Und wenn du mal überlegst, würdest du in Perso Verantwortung stehen, wen würdest du eher einstellen? Den Bewerber, der sich aus einem Job heraus bewirbt, den Arbeitslosen mit noch frischen Wissen und ALG-1 oder den angeblich faulen H4ler, der evtl seit Jahren nicht mehr gearbeitet hat.

Jeder der das gelesen hat, wird sich denken, ja logisch, den arbeitenden Bewerber. Wenns doch ned passt, dann den ALG-1 arbeitslosen. H4 Bewerbungen landet idr gleich in Ablage P.

Wie gesagt, die H4ler sind nicht unsere Gegner, sondern diejenigen, aus Wirtschaft und Politik, die uns das ständig einreden wollen. Man sieht es übrigens auch am Wahlerbrechnis, das immer mehr Leute die Schnautze voll haben von der Politik.

Also wenn ihr was für faule, schmarotzende H4ler tun wollt, gebt ihnen Jobs! Jobs, mit denen sie halbwegs gut leben können! Und zwar ohne mit H4 aufstocken zu müssen.

Blöde sprüche oder anpissen, helfen H4ler Garantiert nicht, da raus zu kommen.

Auf schier arbeitsUNwillige die tatsächlich nicht wollen, kann ich gut und gerne in der Arbeitswelt verzichten! Ich durfte mich schon oft mit solchen Deppen herum ärgern. Die sollen dann gern zuhause bleiben und H4 kassieren. Hauptsache sie richten keinen Schaden an, egal ob absichtlich oder weil sie einfach blöd bzw unfähig für alles sind.

Ich hab ja mal in meinem ersten Leben Kfz Mech gelernt. Und ich hatte da so einen Idioten, der eigentlich gar keinen Bock hatte. Jeder Mech hier weiß, es kann täglich mal Mist passieren, was kaputt gehen.

Wenn aber jemand so blöd und unfähig und unwillig ist, der nicht mal Reifen Unfallfrei auf der Montiermaschine basteln kann, was man im übrigen im 1. Lehrjahr in der ersten Woche lernt (!!), wenn so einer an einem Tag mehr kaputt macht, als manch andere aus versehen in einem Jahr, weil einfach unfähig, dann sollen solche Leute zuhause bleiben und nicht den Leuten die Jobs weg nehmen, die wirklich wollen und auch was drauf haben.

In meiner ex Lehrfirma gabs damals nen Lageristen. Der schraubte gern an Autos. Irgendwann hat ihn der große Chef als Mech eingestellt und hat ihn auf Lehrgänge etc geschickt. Der war mit Herzblut bei der Sache.

Andere bauen ständig scheiße, weil DUMM wie Brot, aber haben nen Job. Solche Leute sollte man entlassen und auf H4 schicken. Wir sind ein reiches Land. Die paar echte Schmarotzer können wir uns leisten.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Sonntag, 10. Dezember 2017, 16:23 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser raptor49.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

blubb

mitsu-szene.de

Beiträge: 1 125

Fahrzeug: .....

Danksagungen: 467 / 890

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 10. Dezember 2017, 17:27

Du magst eine andere Sichtweise haben und diese vertreten - doch mit welchem Recht verlangst Du ständig Hilfe ?

Warum muß ein Jobcenter dem Hartzer Arbeit suchen ? Kann der das nicht alleine ?
Wieso steht einem nicht arbeitenden ein Grundgehalt (BGE) von 1000 € zu ? Wofür denn ?
Denkst Du etwa mit Deinen Traumvorstellungen vom kostenlosen Lebensunterhalt animierst Du die Arbeitsunwilligen zum umdenken ? Die werden sich noch mehr ausruhen !
Und wer soll denn bitteschön diese 1000 € für diese Leute erarbeiten ?

Kein System auf dieser Welt ist gerecht oder sozial - das ist leider die bittere Wahrheit. Aber damit muß man sich eben arrangieren....
Sich aber hinstellen und ständig auf Hilfe Anderer hoffen, wird da wohl keine Besserung der Lebensqualität bringen. Es gibt nix geschenkt und ohne etwas Eigeninitiative bei der Jobsuche sowie dem Setzen der eigenen Ansprüche, wird sich im Leben auch nix zum Besseren wenden !!!

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Sonntag, 10. Dezember 2017, 17:27 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser blubb.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

coolmann (10.12.2017)

raptor49

Bordsteinküsser

Beiträge: 299

Fahrzeug: ex Colt Bj 89, ex Carisma Bj 97, ex Colt Bj 2009 aktuell: Chrysler Sebring (Ratcruiser) und VT750C2 (Ratbike) // Irgendwann wieder Mitsu!!!

Wohnort: Raum München

Danksagungen: 46 / 118

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 10. Dezember 2017, 18:22

Du magst eine andere Sichtweise haben und diese vertreten - doch mit welchem Recht verlangst Du ständig Hilfe ?

Warum muß ein Jobcenter dem Hartzer Arbeit suchen ? Kann der das nicht alleine ?


Falscher Denkfehler. Typisch verhetzt von der Politik. Außerdem hast mein posting ned verstanden. H4ler haben so gut wie keine Chancen da wieder raus zu kommen. Personaler stellen lieber Bewerber ein, die den Job wechseln oder nur kurz A-los waren.



Und wer soll denn bitteschön diese 1000 € für diese Leute erarbeiten ?



Ist schon finanziert und man kann schon jetzt mit Umschichten ca 925 € BGE zahlen.



Es gibt nix geschenkt und ohne etwas Eigeninitiative bei der Jobsuche sowie dem Setzen der eigenen Ansprüche, wird sich im Leben auch nix zum Besseren wenden !!!



Jeder arbeitslose H4ler legt ganz normale Eigeninitiative bei der Jobsuche an den Tag. Wer was anderes behauptet, redet Müll, weil NULL Ahnung.

Es gibt extrem viele H4ler die mehrere Hundert Bewerbungen im Jahr schreiben. Vom normalen Arbeiter bis zum Dipl. Ing. Und den einzigen Anspruch den H4 haben, ist ein Menschenwürdiges Leben. Best case mit einem Job.

Deine Ignoranz und Arroganz ist Respektlos und Ehrlos.

Und damit bin ich raus aus dem Thema. Mit sowas wie dir Diskutier ich nicht. Vegetier du erstmal eine Zeit lang auf H4, dann kannst du mitreden, vorher nicht.

:win5

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Sonntag, 10. Dezember 2017, 18:22 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser raptor49.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

blubb

mitsu-szene.de

Beiträge: 1 125

Fahrzeug: .....

Danksagungen: 467 / 890

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 10. Dezember 2017, 18:45

Bei Deinen Argumenten beisst sich die Maus selber in den Schwanz !!!
Wenn der "Personaler" nur Leute einstellt, welche bereits einen Job haben (was für eine schwachsinnige Denkweise), dann kann der Hartzer doch gerne einen nicht so gutbezahlten "schlechten" Job annehmen und dann in den Besseren wechseln. Er wäre ja dann schließlich nach Deiner Auffassung in einem Job und wechselte dann nur in den Anderen.
Du siehst also, kommt man aus der bequeme Denkweise "für den Job bin ich mir zu schade", so hat man durchaus sehr gute Chancen aus der Hartz 4 Abhängigkeit zu kommen. Nur hier ist der innere Schweinehund zu überwinden und man muß eben auch den festen Willen dafür haben.

Okay viel leichter ist es natürlich die Anderen für seine Misere verantwortlich zu machen. Und um aus dem Mist rauszukommen, sollten sich gefälligst auch die Anderen kümmern.... Mit dieser Einstellung ist ein lebenslanger Hartz 4 Bezug definitiv garantiert !!!

Und logisch ist Jemand mit anderer Meinung ignorant, arrogant, respektlos und ehrlos - sonst müßte man ja über dessen Argumente mal drüber nachdenken...

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Sonntag, 10. Dezember 2017, 18:45 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser blubb.


Dernahamwasserwohnt

Kleinwagenfan

Beiträge: 140

Fahrzeug: Space Star 1.0 Diamant, MB C207

Wohnort: Rheinland

Danksagungen: 30 / 52

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 11. Dezember 2017, 14:57

Mal was klarstellen!
Ca. 3-5Millionen Arbeitslose + Aufstocker!
Ca. 200000 offene Jobs ( die ganzen Mehrfachnennungen von den Zeitarbeitsfirmen, teilweise wird EIN Job 10mal angeboten!!!) rausgerechnet!
Jetzt erkläre mir mal bitte jemand wo denn die ganzen Arbeitslosen unterkommen sollen. Alles nur faules Pack oder was. @ Blubb bei vielen Themen liegst du richtig, aber hier H4 total daneben.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Montag, 11. Dezember 2017, 14:57 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Dernahamwasserwohnt.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

blubb

mitsu-szene.de

Beiträge: 1 125

Fahrzeug: .....

Danksagungen: 467 / 890

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 11. Dezember 2017, 19:04

Bitte lies nochmal den ersten Post und meine Aussage dazu.
Es geht hier in diesem Thread um sanktionierte H4ler !!! Also all jene, welche durch ein Fehlverhalten eine Strafe/ Sanktion bekommen. Und genau diese sollen jetzt auch noch für ihren verbockten Mist belohnt bzw. gefördert werden. Das stößt mir eben echt übel auf !!!!!!!

Und wenn doch 3 - 5 Millionen Arbeitslose da sind, warum gibt es dann 200.000 offene Stellen ??? Die müßten doch alle besetzt sein bei so vielen Bewerbern ???

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Montag, 11. Dezember 2017, 19:04 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser blubb.


Murmel

Forenopi

  • »Murmel« ist männlich

Beiträge: 7 356

Fahrzeug: Outlander 2.0 SUV-Star, Colt Z34

Wohnort: Irxleben

B K
-
A I * * *

Danksagungen: 1852 / 2445

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 11. Dezember 2017, 19:50

Und wenn doch 3 - 5 Millionen Arbeitslose da sind, warum gibt es dann 200.000 offene Stellen ??? Die müßten doch alle besetzt sein bei so vielen Bewerbern ???
Weil viele, oder alle Firmen nur noch fertig gebackene Mitarbeiter suchen. Keiner ist bereit auch nur einen Cent in die Einarbeitung/ Qualifizierung neuer Mitarbeiter zu stecken.
Bei mir sucht z.Bsp ein Logistik-unternehmen seit 2 Jahren einen Staplerfahrer. Diese Stelle ist auch über 4 Personaldienstleister im Netz.
Ich habe einen Staplerschein und mich da vor 2 Jahren beworben! (auch bei den Dienstleistern), nicht einmal die Mühe einer Absage. Auch ein persönliches Vorsprechen mit einer Kurzbewerbung, brachte kein Erfolg. Da frage ich mich, suchen die wirklich? Laut Präsident des AG-Verbandes kann es ja auch nicht an meinem Alter liegen. Schließlich fordert der AG-Verband eine Rente mit 70. Vor 2 Jahren, wären es also noch 12 Jahre für das Unternehmen gewesen.
Das ist übrigens nur ein Beispiel, von vielen. Über 50 kommst du ohne Beziehungen nicht einmal zu einem Vorstellungsgespräch bei einem Personaldienstleister, wenn du keinen Vermittlungsgutschein hast. Also musst du erst einmal 6 Monate zu hause bleiben, bevor du dich bewerben kannst.

:prof lizensierter Mitsubishi Old Boy :nick

Immer Nummer 5 auf den Elbe-Treffen: 2005; 2006; 2007; 2008; 2009; 2010; 2011; 2012; 2013; 2014; 2015; 2016; 2017; vielleicht auch 2018

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Montag, 11. Dezember 2017, 19:50 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Murmel.