Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Horrus

Wackeldackelnutzer

  • »Horrus« ist männlich
  • »Horrus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 717

Fahrzeug: Lancer CY

Wohnort: Brandenburg

B R B
-
E P * * *

Danksagungen: 75 / 53

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 2. Dezember 2017, 08:08

Nur noch Schrott in der Bundeswehr ?



Deutsche Marine
Alle sechs U-Boote sind kaputt

Sechs U-Boote besitzt die Deutsche Marine - und mit denen würde sie gerne auch fahren. Das kann sie aber nicht. Denn alle sechs sind derzeit kaputt. Warum? Und warum dauert es, bis sie repariert sind?
Alle sechs deutschen U-Boote sind zurzeit nicht einsatzbereit. Wie das Schleswig-Holstein Magazin berichtet, müssen die Schiffe repariert werden - allerdings fehlen Ersatzteile. Dadurch kommt es zu Verzögerungen. Das letzte einsatztaugliche Boot, das U 35, war im Oktober vor Norwegen auf einen Felsen gefahren, dabei ging das Ruder kaputt. Für die Besatzung bedeutet das bis auf Weiteres Routinearbeiten im Hafen. "Das ist für die Marine eine Katastrophe", sagt der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), und fügt an: Kein U-Boot über Monate einsatzbereit zu haben, sei erstmalig in der Geschichte.

Kein U-Boot einsatzbereit bis Mitte 2018

Es wird noch mindestens bis in die zweite Jahreshälfte 2018 dauern, bis wieder ein U-Boot der deutschen Marine fahren kann. Für Bartels sei die Misere der Marine absehbar gewesen. Über zwei Jahrzehnte sei die Truppe so kaputt gespart worden, dass jetzt Ersatzteile an allen Ecken und Enden fehlten, meint er im Schleswig-Holstein Magazin. Marinesprecher Johannes Dumrese nennt Gründe dafür, wie es soweit kommen konnte: "Das liegt daran, dass wir in den vergangenen 25 Jahren aus Geldmangel Ersatzteilpakete nicht bekommen konnten."

Lösung, um schneller an Ersatzteile zu kommen

Mittlerweile sei eine Trendwende bei den Verteidigungsausgaben gelungen, aber es werde noch Jahre dauern, bis die Bundeswehr wieder voll einsatzfähig sei, sagt der Wehrbeauftragte Bartels. Die Marine hat mittlerweile einen Rahmenvertrag mit der Werft TKMS in Kiel geschlossen, um in Zukunft schneller an Ersatzteile für die U-Boote gekommen.

Norddeutscher Rundfunk

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 2. Dezember 2017, 08:08 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Horrus.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

raptor49

Bordsteinküsser

Beiträge: 323

Fahrzeug: Ab 2019 wieder Mitsu! aktuell: Chrysler Sebring (Ratcruiser) und VT750C2 (Ratbike) ex Colt Bj 89, ex Carisma Bj 97, ex Colt Bj 2009

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Danksagungen: 50 / 129

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. Dezember 2017, 12:22

Und keiner der 14 Airbus A400 ist aktuell Einsatzbereit.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 2. Dezember 2017, 12:22 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser raptor49.


K .

- - -

  • »K .« ist männlich

Beiträge: 17 471

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+

Wohnort: Pretzsch/Elbe

W B
-
D K * * *

Danksagungen: 3841 / 4341

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 2. Dezember 2017, 13:11

Von der Leyen hat den Laden voll im Griff !!! :TT :TT :TT

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 2. Dezember 2017, 13:11 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser K ..


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

schneckenkorn

Spritschnüffler und Ölduscher

  • »schneckenkorn« ist männlich

Beiträge: 31

Fahrzeug: Grandis 2,4 intense

Wohnort: NRW

Danksagungen: 4 / 4

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 2. Dezember 2017, 15:37

Größter Schrottplatz der Republik ist die Bundeswehr, da kommt nicht mal morlock motors mit und der verrückte Grieche hat schon reichlich stehen.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 2. Dezember 2017, 15:37 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser schneckenkorn.


Tschippi

(Mitsu-Freunde BaWü)

  • »Tschippi« ist männlich

Beiträge: 7 746

Fahrzeug: Colt C51

Wohnort: Dettenheim bei Karlsruhe (seit04), 00-04 Dresden, 93-00 Radebeul. 90-93 Ludwigsdorf, 80-90 Görlitz

-- K A
-
C 5 2 1 3

Danksagungen: 2835 / 1782

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 2. Dezember 2017, 18:53

Das liegt hauptsächlich an 2 Dingen

1. Die Bundeswehr hat in Deutschland keine Rückendeckung mehr, ich tippe mal ins Blaue und schätze, dass min. 50% für eine Abschaffung stimmen würden. Somit schrumpft auch der Etat.

2. Sind die Partnerbetriebe mit der Zeit so gierig wie unfähig geworden.....
Anfragen per PN unerwünscht, schreibt sie ins Forum, dann haben wir alle etwas davon!!!

Nr. 36 @ ET 2010/11/12/13/14/15/16 Tricks und Kniffe zur Bedienung des MFF :domo Mitsu Freunde BaWü :domo sunshine-live classics 24h lang

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 2. Dezember 2017, 18:53 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Tschippi.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Bekanor

Bremspedalvertauscher

  • »Bekanor« ist männlich

Beiträge: 105

Fahrzeug: ASX Top 2.2

Wohnort: Heilbronn

Danksagungen: 22 / 2

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 2. Dezember 2017, 19:13

Wenn ein Automobilkonzern ein neues Fahrzeug auf den Markt bringt, steht in den Verträgen der Zulieferer wie lange Ersatzteile zu liefern sind.
Bei mindestens 1nem deutschen Konzern sind Fristen von Bestellung bis Lieferung mit entsprechenden Vertragsstrafen vorgesehen.

Aber Hauptsache die Frisur von Fr. VDL sitzt.
Erste Gehversuche im B-Corsa (ca 2 Jahre)
Laufen gelernt im Carisma 1.6 (4Jahre)
Jugend genossen im Grandis DI-D (10Jahre)
Blüte des Lebens aktuell im ASX 2.2

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 2. Dezember 2017, 19:13 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Bekanor.


K .

- - -

  • »K .« ist männlich

Beiträge: 17 471

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+

Wohnort: Pretzsch/Elbe

W B
-
D K * * *

Danksagungen: 3841 / 4341

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 2. Dezember 2017, 21:41

Bin gespannt ob die Flinten-Uschi auch im neuen Kabinett wieder Soldatenministerin wird. Wenn ja, muss man echt Mitleid mit der Armee und dem Generalstab haben.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 2. Dezember 2017, 21:41 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser K ..


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Tschippi

(Mitsu-Freunde BaWü)

  • »Tschippi« ist männlich

Beiträge: 7 746

Fahrzeug: Colt C51

Wohnort: Dettenheim bei Karlsruhe (seit04), 00-04 Dresden, 93-00 Radebeul. 90-93 Ludwigsdorf, 80-90 Görlitz

-- K A
-
C 5 2 1 3

Danksagungen: 2835 / 1782

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Dezember 2017, 07:33

Sei dir mal sicher, dass es völlig Latte ist, welche beliebig austauschbare Figur da sitzt.....
Anfragen per PN unerwünscht, schreibt sie ins Forum, dann haben wir alle etwas davon!!!

Nr. 36 @ ET 2010/11/12/13/14/15/16 Tricks und Kniffe zur Bedienung des MFF :domo Mitsu Freunde BaWü :domo sunshine-live classics 24h lang

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 5. Dezember 2017, 07:33 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Tschippi.


TurboV6

Motorabwürger

  • »TurboV6« ist männlich

Beiträge: 31

Fahrzeug: TurboCT9A

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 08:20

Keine Besserung in SichtDefekte U-Boote, Flugzeuge und Panzer:
Steht bei der Bundeswehr bald alles still?

Die Werbekampagne, mit der die Bundeswehr Nachwuchs ködern will, wirkt eigentlich kreativ und erfrischend - manchmal aber auch unfreiwillig komisch. Auf einem Plakat steht die Wachoffizierin Nana Ehlers vor ihrem U-Boot. Darunter der Slogan: „Nicht jede Führungskraft arbeitet im Büro.“ In einem Imagefilm dazu gleitet die U15 zu basslastigen Beats durch die Wellen der Ostsee.
Zur Zeit gleitet gar nichts - und Nana Ehlers dürfte recht viel Zeitim Büro verbringen. Die Einsatzbereitschaft der wichtigsten Waffensysteme der Bundeswehrerreicht immer wieder Tiefstände. Hier sind einige Beispiele:

Marine

Seit das Unterseeboot U35 nach einer Havarie im Oktober mit einem beschädigten Ruderblatt in die Werft musste, fährt kein einziges deutsches U-Boot mehr. Alle sind in der Werft oder warten auf die Reparatur dort. Das Problem sind fehlende Ersatzteile. Im Kalten Krieg war das Materialdepot noch prall gefüllt. Wegen des Schrumpfkurses der vergangenen Jahre hat die Truppe keine auf Vorrat.
Im Baumarkt kann man die Ersatzteile nicht kaufen, sondern muss lange warten, bis die Industrie nachliefert. Dass gar kein U-Boot mehr fährt, wirke sich auch auf Ausbildung und Übung der Besatzungen aus, sagt ein Sprecher der Marine: „Das kann man nicht schönreden.“ Ende 2018 sollen zumindest drei U-Boote wieder fahren.

Luftwaffe
Der A400M gilt als modernstes militärisches Transportflugzeug der Welt. Aber an manchen Tagen ist keine einzige der 14 Maschinen einsatzbereit. So wie vergangenen Dienstag. „Manchmal haben wir noch Tiefpunkte“, räumte der Inspekteur der Luftwaffe, Karl Müllner, ein. Aber es handle sich eben um ein „Flugzeug im Anfangsflugbetrieb“.
Deutschland hat 53 Maschinen beim Hersteller Airbus bestellt, um die ein halbes Jahrhundert alten Transportflugzeuge vom Typ Transall zu ersetzen. Was der Stolz der Luftwaffe sein sollte, macht nun immer wieder als Pannenflieger Schlagzeilen. Bei ihrer ersten Dienstreise mit einem A400M blieb Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Februar in Litauen liegen - Triebwerkschaden.
Die Luftwaffe verweist auf häufige Wartungs- und Prüfintervalle beim A400M - und auf Kinderkrankheiten. „Wir müssen lernen, erleben und erfahren, was gewartet werden muss und was kaputt gehen kann“, sagt ein Sprecher. Aber auch von den zu Beginn der 80er Jahre eingeführten Tornados ist im Schnitt nur knapp die Hälfte einsatzbereit - wegen Altersgebrechen, denn die Systeme müssen kontinuierlich erneuert, umgerüstet und modernisiert werden.

Heer

Mitte November berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe, dass die Truppe mehr als die Hälfte ihrer Kampfpanzer vom Typ Leopard 2nicht einsetzen kann. Von den 244 Panzern seien lediglich 95 einsatzbereit. 53 stünden bei der Industrie zur Umrüstung oder Instandhaltung, 7 bei Firmen und Prüfstellen als Referenzmodelle, weitere 89 seien „nutzungsbedingt ausgefallen“.
Sie könnten nicht repariert werden, weil Ersatzteile fehlten. Die Aufträge im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung seien sprunghaft gestiegen, dadurch erhöhe sich der Materialverschleiß, sagte ein Sprecher. „Unfassbar“, kommentierteder SPD-Verteidigungspolitiker Wolfgang Hellmich (SPD) die Zahlen.

Der Richtwert liegt bei 70 Prozent
Im Verteidigungsministerium spricht man von Wasserständen. Wichtig sei nur, dass man alle Einsätze durchführen könne. Ein gewisser Teil der Systeme sei stets in der Ausbildung, in der Instandsetzung oder bei Herstellern. „Ein Verfügungsbestand von 70 Prozent im täglichen Dienst ist das Ziel“, sagt ein Sprecher. Der Verfügungsbestand bezeichnet den Teil der Waffensysteme, der der Truppe für Ausbildung, Übung und Einsätze zur Verfügung steht - wenn der Panzer sozusagen in der Kaserne auf dem Hof steht. Einsatzbereit ist er erst, wenn er alle Funktionen erfüllt, also auch fahren, funken und schießen kann.

Kritik an Ministerin von der Leyen
Grünen-Verteidigungsexperte Tobias Lindner führt die Probleme nicht nur auf Ersatzteilmängel, sondern auch auf Engpässe bei Technikern in der Bundeswehr zurück. „Gerade beim technischen Personal gibt es immer noch einen Engpass“, sagt er. Auch die Industrie trage Mitverantwortung bei den Qualitätsproblemen etwa beim A400M. Um transparenter zu werden, legt das Verteidigungsministerium dem Parlament seit 2014 einen Bericht zur materiellen Einsatzbereitschaft der Waffensysteme vor. Schon damals war die Bilanz nüchtern. „Hätte sich von der Leyen in den drei Jahren ernsthaft gekümmert, müsste man Verbesserungen spüren können“, kritisiert Lindner.

Auch für 2017 rechnet Lindner mit einem enttäuschenden Bericht. Doch der lässt auf sich warten. Erst wenn ein neuer Verteidigungsausschuss eingesetzt sei, werde man einen Bericht vorlegen, heißt es im Ministerium. Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels kritisiert die Verzögerung. „Wir haben zurzeit keine permanente parlamentarische Kontrolle“, sagt der SPD-Politiker.
Auch Lindner hat kein Verständnis. Ein Hauptausschuss sei schließlich eingerichtet, in dem auch Verteidigungspolitiker sitzen. „Ich habe den Eindruck, dass man schon in der schwierigen Lage der Regierungsbildung froh ist, wenn man keine schlechten Nachrichten produziert.“

Focus - dpa
Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist Geil!

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 13. Dezember 2017, 08:20 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser TurboV6.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Gugga

Geht-nich und Kann-ich-nich sind die Brüder von Will-ich-nich!

  • »Gugga« ist männlich

Beiträge: 2 585

Fahrzeug: Galant Avance Kombi, Sigma 24V Limo und 2x Colt CJ0 GLX

Wohnort: Meerane

Z
-
* * * *
Z
-
* * * *
Z
-
* * * *

Danksagungen: 626 / 776

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 08:34

Sollen sie doch mal bei Morlock Motors anklopfen ob die nicht was Einsatzbereites haben! :lool Traurig! :X
2,5 l V6 24 V Galant Avance Kombi, 180 PS, Bj. 2000 - Familienwagen -
3,0 l V6 24 V Sigma, 205 PS, Bj. 1994 - Sommerwagen -
1,6er Space Star Avance, 98 PS, Bj. 2002 - Daily -
1,6er Colt GLX, 90 PS, Bj. 1996 - Gokart -

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 13. Dezember 2017, 08:34 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Gugga.


AT-ler

Motorabwürger

  • »AT-ler« ist männlich

Beiträge: 31

Fahrzeug: Lancer CY0 2,0 DID

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 2 / 4

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 09:11

Von der Leyen kann man als Verteidigungsministerin nicht ernst nehmen.
Als ausgeildete Ärztin oder Medizinerin ist sie was für den Gesundheitssektor, aber nicht fürs Militär. Das technische und taktische Verständnis ist einfach nicht da. Sie verwaltet die Bundeswehr statt sie zu führen. Das ist für eine Armee tödlich. Das kommt dabei heraus, wenn die mächtigste Person im Staat ( Kanzlerin ) Loyalität über Kompetenz setzt. Entscheidend ist nicht, wer was kann, sondern wer am besten meinen Arsch küsst.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 13. Dezember 2017, 09:11 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser AT-ler.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Dogcatcher

ドッグキャッチャー

  • »Dogcatcher« ist männlich

Beiträge: 3 858

Fahrzeug: Mitsubishi Lancer 1.8 Intense Limo

Wohnort: Nah am Sachsenring

Z
-
M F * * * *

Danksagungen: 729 / 54

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 09:22

Wir haben ca. 178.000 aktive Bundeswehrsoldaten und sind nicht in der Lage unsere Technik auf einem Stand zu halten, dass wir im Falle eines Krieges einsatzbereit sind? Wenn nur 1/3 davon technisch versiert ist, sollte das doch machbar sein, oder?

Klingt für mich irgendwie nach einem schlechtem Scherz.
:silver Mfg Dogcatcher :silver

--> Unser Lancer CY0 <-- & --> Unser Colt CJ0 <--


245 @ET 2011 - 245 & 246 @ET 2012 - 245 @ET 2013 -245 @ET 2014 - 245 @ET 2015 - 245 @ET 2016 - Tagesbesucher @ET 2017 - 245 @ET 2018

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 13. Dezember 2017, 09:22 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Dogcatcher.


raptor49

Bordsteinküsser

Beiträge: 323

Fahrzeug: Ab 2019 wieder Mitsu! aktuell: Chrysler Sebring (Ratcruiser) und VT750C2 (Ratbike) ex Colt Bj 89, ex Carisma Bj 97, ex Colt Bj 2009

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Danksagungen: 50 / 129

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 16. Dezember 2017, 11:44




Grünen-Verteidigungsexperte Tobias Lindner führt die Probleme nicht nur auf Ersatzteilmängel, sondern auch auf Engpässe bei Technikern in der Bundeswehr zurück. „Gerade beim technischen Personal gibt es immer noch einen Engpass“, sagt er.
a



Die Techniker waren zu genüge da. Die haben aber nach und nach alle gekündigt, weil schnauze voll. Es gab mal einen Rückstau bei nach der Wartung der CH-53. Die durften die Werft nicht verlassen, weil Reihenweise die Prüfer gekündigt haben.

Selbst wenn Techniker für die jeweiligen Muster vorhanden sind, bringt trotzdem nichts, wenn keine E-Teile vorhanden sind.

btw

Gestern wurde nach über 60 Jahren das LTG 61 in Landsberg aufgelöst.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 16. Dezember 2017, 11:44 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser raptor49.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

raptor49

Bordsteinküsser

Beiträge: 323

Fahrzeug: Ab 2019 wieder Mitsu! aktuell: Chrysler Sebring (Ratcruiser) und VT750C2 (Ratbike) ex Colt Bj 89, ex Carisma Bj 97, ex Colt Bj 2009

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Danksagungen: 50 / 129

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 16. Dezember 2017, 11:47

Das kommt dabei heraus, wenn die mächtigste Person im Staat ( Kanzlerin ) Loyalität über Kompetenz setzt. Entscheidend ist nicht, wer was kann, sondern wer am besten meinen Arsch küsst.


VDL wurde nicht wegen der Loyalität auf diesen Posten gesetzt, sondern weil sie intern als Hauptkandidat für eine Merkel Nachfolge zur Debatte stand. Sowas verhindert man, wenn man unliebsame Konkurrenz auf unliebsame Posten abschiebt.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Samstag, 16. Dezember 2017, 11:47 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser raptor49.


zoqui

Motorabwürger

  • »zoqui« ist männlich

Beiträge: 75

Danksagungen: 11 / 3

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 19. Dezember 2017, 08:54

Bei der Bundeswehr in Afghanistan
Weihnachtssingen in Masar-i-Sharif

Verteidigungsministerin von der Leyen feiert mit den Bundeswehrsoldaten in Afghanistan Weihnachten. Vom Bundestag wünscht sie sich, die Mission bald wieder um ein Jahr zu verlängern. Doch die Abgeordneten fordern nach 16 Jahren eine kritische Bilanz.
Sie stimmt den Chor ein. Ursula von der Leyen steht dicht umringt von Soldatinnen und Soldaten im Feldanzug vor den Mikrofonen. Ihre helle Stimme ist deutlich herauszuhören beim Singen des Weihnachtsliedes "Macht' hoch die Tür, die Tor' macht weit".
Sie steht auf dem kleinen Weihnachtsmarkt mit den von Soldaten selbst gebauten Glühweinbuden. Einige tragen Weihnachtsmann-Mützen, der eine oder andere mit Stirnlampe drüber. Ein großer Weihnachtsbaum leuchtet auch.



Später wollen viele Bundeswehr-Angehörige noch ein Selfie mit der Ministerin machen, die in einer kurzen Ansprache deutlich macht: Die Sicherheitslage sei angespannt. "Aber Schritt für Schritt kommen wir voran. Wir sehen, dass dank Ihrer Beratung, dank Ihres Trainings, dank Ihrer Ausbildung wir langsam aber sicher auch Fortschritte sehen", sagt von der Leyen. Die Angriffe der Taliban auf die Provinzhauptstädte in diesem Jahr seien nicht erfolgreich gewesen.
Mehr Zeit nötig
Unter den Zuhörern von Leyens Rede ist Karsten M. Er ist Ausbilder und arbeitet mit Niederländern, Schweden und Kroaten etwa zusammen. Er lehrt den afghanischen Militärs zum Beispiel das Lesen von Landkarten.
Er sagt, es gebe Fortschritte und der Einsatz mache ihm viel Spaß. Aber das Ganze dauere: "Es ist nicht immer ganz einfach mit den Afghanen. Ich bin der Meinung, dass wir offen und ehrlich damit umgehen müssten, dass wir sagen, wir brauchen mehr Leute, wir brauchen die auch länger hier."

Christoph Prössl, ARD-Hauptstadtstudio

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 19. Dezember 2017, 08:54 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser zoqui.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

701

Hutträger

  • »701« ist männlich

Beiträge: 812

Fahrzeug: Colt

Wohnort: Marburg

Danksagungen: 24 / 4

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 19. Dezember 2017, 09:14

Flinten-Uschi singt sich die welt schön und die Probleme weg.
Kein U-Boot einsatzfähig, ein Haufen Schrottpanzer, die Hälfte der Kubschrauber nicht nutzbar und der A400M ein
Milliardengrab und der größte Witz der europäischen Luftverteidigung.
Aber Uschi fliegt um die halbe Welt um mit den Soldaten Weihnachtslieder zu trällern.
Und wenn der Termin vorbei ist, setzt sie sich in den Flieger, fliegt heim und trinkt an Weihnachten lecker Schampus
oder teuren Rotwein, während die Soldaten am Hindukusch weiter ihren Arsch für Wirtschaftsinteressen und abstrakte
Bündnisverpflichtungen hinhalten.
Nasenhaare ausreißen ist der tägliche SM des kleinen Mannes

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 19. Dezember 2017, 09:14 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser 701.


zoqui

Motorabwürger

  • »zoqui« ist männlich

Beiträge: 75

Danksagungen: 11 / 3

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 19. Dezember 2017, 09:18

Debatte um Evaluierung gefordert

Von der Leyen besucht Afghanistan nur wenige Tage, nachdem der Bundestag das Mandat für den Einsatz um drei Monate verlängert hat. Am Wochenende kündigte die Ministerin an, dass sie die zur Verlängerung anstehenden Mandate im März gerne wieder, wie üblich, für ein Jahr formulieren und vom Bundestag beschließen lassen würde.
Für Abgeordnete vieler Fraktionen sollte dies mitnichten eine Selbstverständlichkeit sein, sie fordern eine Debatte und eine Evaluierung, insbesondere des Afghanistan-Einsatzes.
Bei der Bundestagsdebatte vergangene Woche stimmte neben Union und SPD die FDP für das Afghanistan-Mandat, das die Entsendung von bis zu 980 Soldatinnen und Soldaten bis Ende März ermöglicht. Sie sind Teil einer Ausbildungs- und Beratungsmission zur Unterstützung der afghanischen Streitkräfte "Resolute Support".
Eine Zustimmung zur nächsten Verlängerung machen die Liberalen jedoch von einer Debatte abhängig. Die Frage sei, wie es im ganzen Land weitergehe, sagte der Bundestagsabgeordnete Alexander Graf Lambsdorff: "Was wir als Freie Demokraten im Deutschen Bundestag gefordert haben, ist, dass die Bundesregierung mal klar darlegt, welche Kriterien sie anlegt für den Erfolg der Mission. Wann kann die Mission eines Tages auslaufen?"

Seit drei Jahren keine Berichte mehr

Die Sicherheitslage in Afghanistan hat sich in den vergangenen Jahren verschlechtert. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres wurden 2500 afghanische Sicherheitskräfte getötet. Im Mai wurden bei einem Anschlag nahe der deutschen Botschaft in Kabul 150 Personen getötet. 2017 konnten afghanische Bauern eine Rekordernte Opium einfahren. Nur 57 Prozent der afghanischen Distrikte stehen unter vollständiger oder überwiegender Kontrolle des afghanischen Staates, wie ein amerikanischer Bericht auflistet.
Für die deutschen Abgeordneten ist es nicht einfach, sich ein Bild der Lage zu machen. Seit 2014 wird der alljährliche Fortschrittsbericht nicht mehr veröffentlicht und es gibt auch keine umfassende Evaluierung des gesamten Einsatzes, der den Parlamentariern auch zugängig gemacht wird. Das kritisieren viele Abgeordnete.

Kritische Bilanz nach 16 Jahren

Es bleibt also nur der Bericht des amerikanischen Sonderinspekteurs für den Wiederaufbau (SIGAR). Er trägt vierteljährlich zusammen, was ein möglichst präzises Bild der Lage vor Ort ergeben soll. Der Bericht analysiert auch die Arbeit von Militär und Hilfsorganisationen und versucht Fehler zu benennen.
Dass es keinen umfassenden deutschen Bericht gebe, sei überhaupt nicht zu verstehen, sagt Graf Lambsdorff. Auch der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans Peter Bartels, fordert eine Evaluierung des Einsatzes.
Niemand könne sagen, dass Afghanistan eine erfolgreiche, abgeschlossene Mission sei. Solidarität bleibe nötig. "Aber wenn wir jetzt nach 16 Jahren bilanzieren und feststellen, es dauert offensichtlich sehr lange, dann ist es schon wichtig, noch mal zu schauen, an welchen Stellen hat es nicht geklappt", sagt der SPD-Politiker.

MDR Aktuell

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 19. Dezember 2017, 09:18 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser zoqui.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Horrus

Wackeldackelnutzer

  • »Horrus« ist männlich
  • »Horrus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 717

Fahrzeug: Lancer CY

Wohnort: Brandenburg

B R B
-
E P * * *

Danksagungen: 75 / 53

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 19. Dezember 2017, 09:23

Geil, da ist sicher jeder scharf drauf gewesen: Singen mit Uschi. Ich hab ja bereits gehört dass es in Afghanistan schlimm sein soll. Aber sowas?!? Die armen Soldatinnen und ihr bärtiger Aufpasser, das haben die nicht verdient. :blemm :blemm :blemm

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 19. Dezember 2017, 09:23 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Horrus.


Alex

der Böse im Forum

  • »Alex« ist männlich

Beiträge: 12 394

Fahrzeug: Outlander CW5 2WD Plus 2.4 Bifuel

Wohnort: Annaberg-Buchholz

Danksagungen: 1780 / 659

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 19. Dezember 2017, 10:54

Mit den Milliarden, welche jährlich in eine Armee gepumpt werden könnte man viel sinnvollere Dinge anstellen.
Somit ist mir egal was die für eine Ausrüstung haben, denn man muss keinen Krieg spielen und man muss sich
für die Politiker und die Waffenlobby auch nicht erschiesen lassen.
LPG

Suzuki V-Strom DL650AL4



Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 19. Dezember 2017, 10:54 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Alex.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GTGrandis (19.12.2017)

Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

GTGrandis

Bremssattelvertauscher

  • »GTGrandis« ist männlich

Beiträge: 982

Fahrzeug: Hyundai H1 / Ford S-Max ST

Wohnort: Grünstadt

Danksagungen: 174 / 309

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 19. Dezember 2017, 13:38

Sehe ich genauso wie Alex :richtig
Gruß Marco

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Dienstag, 19. Dezember 2017, 13:38 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser GTGrandis.