Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 13 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

M4ik

Wackeldackelnutzer

  • »M4ik« ist männlich
  • »M4ik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 467

Fahrzeug: Colt CZ

Wohnort: Annaburg

W B
-
U I * * *

Danksagungen: 79 / 29

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. Juli 2013, 22:52

TV im Auto

Fernseher im Auto - Für Ruhe auf der Rückbank

Zum Fernsehen muss man schon lange nicht mehr auf der heimischen Couch sitzen. Besonders auf langen Urlaubsfahrten kann die visuelle Berieselung Passagieren die Zeit verkürzen. Wer ein solches Gerät nachrüsten will, sollte jedoch nur zu bestimmten Modellen greifen.Nicht nur für Kinder ist Fernsehen im Auto eine angenehme Beschäftigung auf langen Strecken. Die meisten Geräte sind mit DVD-Player erhältlich und lassen sich auch mit einer WII oder Play Station verbinden. Die LCD-Bildschirme und Anlagen bekommt man schon für kleines Geld aber auch nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Ob Stand-, Decken- oder Kopfstützenmonitore: auch hier ist die Auswahl groß. Ins Auto kann man jedoch nicht jeden Player einbauen.



Die Monitore müssen sich fest anbringen lassen. Sind sie falsch montiert, genügt ein starker Bremsvorgang und das Gerät fliegt wie ein Geschoss durch den Innenraum. Auf keinen Fall sollten tragbare DVD-Player oder Tablet-PCs provisorisch im Auto befestigt werden. Am sichersten sind Systeme, die speziell für die Nutzung im Fahrzeug konzipiert sind und sich in die Kopfstütze der Vordersitze integrieren lassen. Wer zu einer Alternative greift, muss sich vergewissern, dass das Gerät splitterfest und hitzeresistent ist.
Einen eingebauten LCD-Bildschirm kann man in jeder Fachwerkstatt, beim Fachhandel oder auch bei einem Tuner nachrüsten lassen. Selbst Hand anlegen sollte nur, wer sich wirklich gut auskennt. Bei der Eigenmontage gilt es, Kabelsalat zu vermeiden der den Fahrer behindert oder Mitfahrer stört. Gleiches gilt für Ladekabel, die zum Beispiel über den Zigarettenanzünder ans Bordnetzwerk angeschlossen werden.

Damit der Fahrer während der Fahrt nicht von einem spannenden Film abgelenkt wird, sind Kopfhörer für die Nutzer empfehlenswert. Mit speziellen Adaptern können auch mehrere Kopfhörer an ein Gerät angeschlossen werden. Wer nicht nur Filme sehen will, braucht Digitalfernsehen über Antenne – sogenanntes „Digital Video Broadcasting Terrestrial“. Um ausgestrahlte Programme zu empfangen, wird eine Empfangsbox mit Antenne im Fahrzeug eingebaut. Im Unterschied zum Analogfernsehen liefert die DVB-T-Technik auch während der Fahrt bis zu hohen Geschwindigkeiten ruckelfreie Bilder. Analoges Fernsehprogramm ist bislang ohne Störung nur im Stand möglich.
Vom Kino-Vergnügen profitieren jedoch nur die Hinterbänkler, denn während der Fahrt vorne im Wagen fernzuschauen, ist verboten.

ACE-Deutschland
mfg - M4ik

Lass dich nicht auf Diskussionen mit Idioten oder Dummköpfen ein !
Sie ziehn dich nur auf ihr Niveau runter und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung !
;) :D

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 5. Juli 2013, 22:52 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser M4ik.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

vidar

sprach; Es werde Licht...

  • »vidar« ist männlich

Beiträge: 2 006

Fahrzeug: Lancer CX3A instyle 09

Wohnort: Chemnitz

Danksagungen: 252 / 52

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. Juli 2013, 23:16

Was willst du uns jetzt damit sagen? Ist doch nichts neues.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 5. Juli 2013, 23:16 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser vidar.


Bayerle

Führerscheinneuling

Beiträge: 10

Fahrzeug: Mitsubishi Colt

Danksagungen: 7 / 10

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Juli 2013, 13:10

schon verrückt irgendwie. da schaut man am ende nicht mehr aus dem fenster als kind auf dem rücksitz um zu sehen ob es regnet sondern in den flimmerkasten... cool ist es ja, aber ob man das braucht? wird man da nicht auch als fahrer ganz schön abgelenkt (wobei radio ja auch klar geht und das wär ja nicht viel anders...) :K

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 10. Juli 2013, 13:10 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Bayerle.


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 13 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.