Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Colt

Reifenwechsler

  • »Colt« ist männlich
  • »Colt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 486

Fahrzeug: Japaner

Wohnort: Rostock

H R O
-
* * * * *

Danksagungen: 342 / 38

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. September 2012, 15:51

Auch ADAC will Blitzerwarner legalisieren

Viele Autofahrer benutzen Blitzerwarner, obwohl es eigentlich nicht erlaubt ist. CDU und FDP wollen die Geräte für die Starenkästen nun
freigeben. Für Raser bedeutet das trotzdem kein Freibrief.Navigationsgeräte bieten sie bereits standardmäßig an, und als App sind sie gratis verfügbar:
Blitzerwarner, die den Autofahrer vor Starenkästen und Blitzautomaten warnen. Was dagegen weniger bekannt ist: Wer einen Blitzerwarner im
Fahrzeug anwendet, begeht eine Ordnungswidrigkeit nach § 23.1b der Straßenverkehrsordnung (StVO). Es drohen 75 Euro und vier Punkte in Flensburg.
Die Möglichkeit,dass Autofahrer auf Blitzern hingewiesen werden, wollte der Gesetzgeber bereits vor zehn Jahren aushebeln und verankerte den entsprechenden Passus in der StVO. Die Erziehungsmaßnahme lief allerdings ins Leere. Es ist bisher kein Fall eines Bußgeldes wegen Anwenden eines Geräts zur Anzeige von "Verkehrsüberwachungsmaßnahmen bekannt. Auch ein rechtskräftiges Urteil dazu gibt es nicht.
Trotzdem besteht das Verbot nach wie vor. Verkehrspolitiker von CDU und FDP wollen nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" die Blitzerwarnern nun auch offiziell teilweise legalisieren. Navigationssysteme oder Handy-Apps sollen künftig verraten dürfen, wo Autofahrer mit einem fest
installierten Blitzer rechnen müssen. Einen entsprechenden Antrag wolle die Union jetzt in den Bundestag einbringen.
Der Verkehrsexperte der Fraktion, Thomas Jarzombek (CDU), sagte: "Wir wollen zwischen Verkehrssicherheit und Abzocke eine Grenze ziehen." So
genannte Starenkästen – Boxen mit Blitzautomaten – seien an Unfallschwerpunkten installiert. "Da ist es sinnvoll, wenn möglichst
viele Menschen, auch Ortsunkundige, auf diese Gefahrenstelle hingewiesen werden." FDP-Experte Oliver Luksic betonte, "das strikte Verbot von
Radarwarnern in Navigationsgeräten ist nicht mehr zeitgemäß".
Die angestrebte Legalisierung wird unterstützt vom ADAC. "Es ist nur konsequent, wenn dieser Zustand jetzt erlaubt wird", sagt Sprecher Markus Schäpe der "Welt". Der Interessenverband der Autofahrer geht mit seiner Forderung noch einen Schritt weiter. An Unfallschwerpunkten sollten Schilder
aufgestellt werden, die vor Blitzgeräten warnen, damit auch jene Autofahrer ohne Navi oder Handy darauf hingewiesen werden. "Es kann
nicht sein, dass derjenige, der den dicksten Geldbeutel hat und sich das besten Blitzerwarner leisten kann, am besten gewarnt wird." Um einem
wuchernden Schilderwald Vorschub zu leisten, müssten die Warnhinweise "handverlesen" sein.
Nach Schätzungen gibt es in Deutschland bisher rund 3800 fest installierte Blitzer, nicht jeder wurden an einer Gefahrenquelle aufgestellt. "Sie dürfen nur an Unfallschwerpunkten aufgestellt werden", fordert ADAC-Mann Schäpe, "an allen anderen Stellen drängt sich der Eindruck auf, dass sie zur
Gewinnmaximierung einzelner Kommunen beitragen sollen."
Nach dem Entwurf des Unions-Antrags spricht sich die Fraktion dafür aus,dass Navis künftig in einer Zone "von etwa 500 Metern" vor Blitzanlagenwarnen. "Damit wird der jeweilige Bereich, in dem der Fahrzeugführer besonders vorsichtig fährt, erweitert", heißt es in dem Papier.
Bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP) sorgt der Plan zur Änderung der StVO für Kritik. Es werde immer Unfallschwerpunkte geben, an denen geblitzt werden müsse, "und die sollten aus meiner Sicht auch nicht angekündigt werden", gab GdP-Chef Bernhard Witthaut im ZDF-"Morgenmagazin" zu bedenken. Außerdem seien Radarkontrollen bei Anwohnern sowieso bekannt, wenn sie oft auf der gleichen Strecke unterwegs seien.
Ausgenommen von der angedachten Legalisierung sollen weiterhin Apps wie blitzer.de oder radarfalle.de sein, die vor mobilen Blitzgeräten warnen, die
Geschwindigkeitsübertretungen feststellen. Rasern will man auch künftig keinen Freibrief ausstellen.


welt.de


Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 20. September 2012, 15:51 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Colt.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

DerBelz

Meister Glanz

  • »DerBelz« ist männlich

Beiträge: 11 593

Fahrzeug: Fiesta ST, Audi A3

Wohnort: Fulda

* *
-
S T 1 8 2

Danksagungen: 2190 / 1295

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. September 2012, 16:15

finde ich super. Gegen die Abzocke kann man sich gar nicht genug wehren.
Gegen Internetabzocker gibts ne Firewall und für die Wegelagerer ein Blitzerwarngerät. :richtig
Nur blöd dass die richtigen Radarwarner Sau teuer sind. :tear

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 20. September 2012, 16:15 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser DerBelz.


Lancer-Andy

Zündfunkensucher

  • »Lancer-Andy« ist männlich

Beiträge: 532

Fahrzeug: Lancer A170 Turbo, Lancer 1,6 Kombi

Wohnort: Hagenburg (Schaumburg-Lippe)

Danksagungen: 245 / 223

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. September 2012, 16:43

Ist eine gute Sache !

Im Radio wir ja auch immer aktuell gesagt wo die Blitzer stehen, dann kann man auch Radarwarngeräte freigeben.

Wenn die Polizei nur an Unfallschwerpunkten Blitzen würde ok, aber wie bei uns nachts um 2 Uhr vor der Grundschule in der Tempo 30 Km/h Zone , das ist dann schon Raubrittermanieren.

Gruß Andreas

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 20. September 2012, 16:43 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Lancer-Andy.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Beppo

Motorabwürger

  • »Beppo« ist männlich

Beiträge: 87

Fahrzeug: Carisma DA2

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 29 / 26

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. September 2012, 16:56

Finde das auch gut, dass die endlich die Blitzerwarner legalisieren wollen. Mein Radio muss ich ja auch nicht ausbauen nur weil dort vor mobilen Blitzern gewarnt wird... In Polen z.B. ist es so, dass fest installeirte Blitzer eigendlich immer mit einem Schild angekündigt werden. Und Gefahrenstellen ohne Blitzer ebenfalls und irgendwie scheint das Prinzip ja auch zu funktionieren.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 20. September 2012, 16:56 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Beppo.


Murmel

Forenopi

  • »Murmel« ist männlich

Beiträge: 7 370

Fahrzeug: Outlander 2.0 SUV-Star, Colt Z34

Wohnort: Irxleben

B K
-
A I * * *

Danksagungen: 1858 / 2455

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. September 2012, 19:11

Der größte Hohn ist doch wieder die Strafe die bei erwischt werden droht! 75,- Euro und 4 Punkte, was ist das für ein Verhältnis? Zu jemandem der z.B. einen Unfall baut?

Kurios an der Angelegenheit ist ja auch, der Beifahrer darf die App abrufen! Dann fällt mir noch ein, es gab auf dem ET ( ich glaub es war das 2.) mal einen Atlas mit festen Blitzern. Darf ich den dann auch nicht benutzen?

:prof lizensierter Mitsubishi Old Boy :nick

Immer Nummer 5 auf den Elbe-Treffen: 2005; 2006; 2007; 2008; 2009; 2010; 2011; 2012; 2013; 2014; 2015; 2016; 2017; vielleicht auch 2018

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 20. September 2012, 19:11 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Murmel.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

Legnum-SO

Punktesammler

  • »Legnum-SO« ist männlich

Beiträge: 661

Fahrzeug: '99er Legnum VR-4 EC5W

Wohnort: Soest

S O
-
* *

Danksagungen: 254 / 378

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. September 2012, 21:24

Es werde immer Unfallschwerpunkte geben, an denen geblitzt werden müsse, "und die sollten aus meiner Sicht auch nicht angekündigt werden", gab GdP-Chef Bernhard Witthaut im ZDF-"Morgenmagazin" zu bedenken.

Wenn wir den Zwischensatz mal rauslassen zeigt sich wie er über die Autofahrer denkt. Warum auch vor Unfallschwerpunkten warnen?

*Ironie an*
Es könnte ja einen Unfall weniger geben. Dann haben die Ärzte nix mehr zu tun, die Werkstätten machen zu, die Hersteller verkaufen nix mehr. Schmerzen? Ach, persönliches Pech.
*Ironie aus*

Da mach ich mir wirklich Gedanken über unsere Gesellschaft die versucht keine mehr zu sein.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 20. September 2012, 21:24 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Legnum-SO.


Space Driver

5-Euro-Tanker

  • »Space Driver« ist männlich

Beiträge: 1 393

Fahrzeug: Galant VR-4 / Starion A183 / Colt Ralliart

Wohnort: Stangenroth

K G
-
W *
K G
-
A * * * H
K G
-
S W * *

Danksagungen: 252 / 147

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. September 2012, 21:39

Wenn mich mein Navi vor den Blitzern warnt, merkt das doch eh keiner. Oder werden jetzt schon bei einer Kontrolle sogar schon die Navi`s durchsucht? :dk :blemm


Gott schütze uns vor Sturm und Wind
und Autos die aus Wolfsburg sind!!! :kick

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 20. September 2012, 21:39 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Space Driver.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

west29

SMOD Rentner und graue Eminenz

  • »west29« ist männlich

Beiträge: 13 127

Fahrzeug: Hyundai i30 CW 1.4 T-GDI DCT Premium, Hyundai i20 Active 1.0 T-GDI Yes! Plus, Hyundai i10 1.2 Yes! Plus

Wohnort: Velten

O H V
-
H * * *
O H V
-
S H * * *

Danksagungen: 1437 / 2534

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 21. September 2012, 07:39

Wenn Sie es legalisieren wird es noch mehr Idioten geben...die bis zum Blitzer wie eine freigelassene Wildsau fahren und dann voll in die Eisen gehen....ob das die Sicherheit verbessert ???

Ich habe es erst am Mittwoch wieder gesehen..... Solch Typen fahren konstant Ihre Geschwindigkeiten ob Tempolimit, Baustellen etc. ..... nur da wo Sie fahren könnten....schleichen Sie auf Mittel- und linker Spur vor sich hin....

Ein einblenden der eventuellen Höchstgeschwindigkeit im Navi ist da viel effektiver, weil ein Schild übersehen kann jedem mal passieren :nick
lizensierter Mitsubishi Old Boy





Alles was zählt...... 2 Turbo GDI im Stall

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 21. September 2012, 07:39 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser west29.


Murmel

Forenopi

  • »Murmel« ist männlich

Beiträge: 7 370

Fahrzeug: Outlander 2.0 SUV-Star, Colt Z34

Wohnort: Irxleben

B K
-
A I * * *

Danksagungen: 1858 / 2455

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 21. September 2012, 20:44

Ein einblenden der eventuellen Höchstgeschwindigkeit im Navi ist da viel effektiver, weil ein Schild übersehen kann jedem mal passieren
Macht mein Navi! Neben dem "Achtung Gefahrenstelle"
Übrigens im Neuem Outlander wird auf den Navi auch die zulässige Geschwindigkeit angezeigt!

:prof lizensierter Mitsubishi Old Boy :nick

Immer Nummer 5 auf den Elbe-Treffen: 2005; 2006; 2007; 2008; 2009; 2010; 2011; 2012; 2013; 2014; 2015; 2016; 2017; vielleicht auch 2018

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 21. September 2012, 20:44 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Murmel.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

DerBelz

Meister Glanz

  • »DerBelz« ist männlich

Beiträge: 11 593

Fahrzeug: Fiesta ST, Audi A3

Wohnort: Fulda

* *
-
S T 1 8 2

Danksagungen: 2190 / 1295

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 21. September 2012, 23:14

Diese Schildererkennung haben einige Schnick Schnack Neuwagen. Ob das was bringt ist die Frage. Wenn ich mal zu schnell bin, dann weiß ich meist doch zu 99% wie schnell ich dürfte.

Und um verbesserte Sicherheit geht es doch schon lange nicht mehr. Dass erzählen die, die Realität ist anders.
Letzte Frühschicht Blitzen die mich Montag morgens um 5:30Uhr(!) vor einer leeren Kreuzung wo rechts ein Baumarkt ist und links ein 200 Seelen Nest, da ist 70. Ja super, es ist Schulanfang und wo stehen die Penner? Klar Berufsverkehr ausnehmen morgens um 5:30, vor der Schule stand bis heute keiner. Da könnte ich :ulf
Davor gehört man gewarnt, weil es Abzocke Hoch 10 ist.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 21. September 2012, 23:14 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser DerBelz.


herrlehmann

HellaFlush

  • »herrlehmann« ist männlich

Beiträge: 513

Fahrzeug: n'Ralliart Swiss Edition

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

C
-
O L 1 9 8

Danksagungen: 94 / 44

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 21. September 2012, 23:28

Wir haben es immer schon so gemacht und dachten es ist legal ... Gott sei dank wurden wir nie erwischt! :clear

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 21. September 2012, 23:28 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser herrlehmann.


Verwendete Tags

ADAC, Blitzerwarner