Du bist nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 171 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mitsubishi Fan Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

west29

SMOD Rentner und graue Eminenz

  • »west29« ist männlich
  • »west29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 512

Fahrzeug: Mitsubishi Colt Z34 Polar Plus, Mitsubishi Space Star 1.0 Intro Edition+, Hyundai i40cw 1.7 CDRi AT

Wohnort: Velten

O H V
-
H * * *
O H V
-
S H * * *

Danksagungen: 1246 / 2169

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Januar 2010, 08:29

Mitsubishi i-MiEV News

Mitsubishi i-MiEV erhält Auszeichnung „Ecobest 2009“





ampnet – 12. Januar 2010. Eine Jury führender Journalisten aus 15 zentral- und osteuropäischen Ländern hat den Mitsubishi i-MiEV (Mitsubishi innovative Electric Vehicle) im Rahmen der bereits zum neunten Mal stattfindenden „Autobest“-Wettbewerb zum „Ecobest 2009“ gekürt. Die Preisverleihung findet am 10. Februar 2010 in Moskau statt.
Die Jury begründet ihre Entscheidung damit, dass der i-MiEV als erstes reines Elektrofahrzeug in Großserie produziert und bereits in Japan und bald auch in Europa verkauft wird. Der i-MiEV wird in Japan seit Juni 2009 in Großserie produziert und seit Juli erfolgreich verkauft. Produktionsbeginn für die Linkslenker-Varianten unter anderem auch für den deutschen Markt wird Oktober 2010 sein. Er wird nahezu baugleich auch als Peugeot iOn und Citroën C-Zero erhältlich sein. Bereits bei den auf dem Outlander basierenden SUV-Modellen 4007 und C-Crosser setzt der französische PSA-Konzern auf eine Kooperation mit Mitsubishi. (ampnet/jri)

http://www.auto-medienportal.net/artikel/detail/2098/
lizensierter Mitsubishi Old Boy




Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_V6« (8. März 2015, 16:03) aus folgendem Grund: Tags

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 13. Januar 2010, 08:29 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser west29.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

west29

SMOD Rentner und graue Eminenz

  • »west29« ist männlich
  • »west29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 512

Fahrzeug: Mitsubishi Colt Z34 Polar Plus, Mitsubishi Space Star 1.0 Intro Edition+, Hyundai i40cw 1.7 CDRi AT

Wohnort: Velten

O H V
-
H * * *
O H V
-
S H * * *

Danksagungen: 1246 / 2169

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Januar 2010, 08:23

Fachzeitschrift auto motor und sport zeichnet i-MiEV aus

Fachzeitschrift auto motor und sport zeichnet i-MiEV aus



Hattersheim, 28. Januar 2010. Mitsubishi Motors Corporation (MMC) ist mit dem international renommierten Paul-Pietsch-Preis für die Entwicklung des Elektroautos i-MiEV ausgezeichnet worden. Die Trophäe für Automobiltechnik und -design überreichte auto motor und sport Chefredakteur Bernd Ostmann an den MMC Vorstand für Entwicklung und Strategie, Gayu Uesugi.

In Japan ist der i-MiEV bereits seit Juli 2009 auf dem Markt. Die Produktion des Elektroflitzers als Linkslenker startet im Oktober 2010. Der knapp 3.40 Meter lange Viersitzer wird ausschließlich über einen 47kW/64 PS starken Elektromotor im Heck angetrieben. Mit einer vollen Batterieladung hat der nur 1100 Kilogramm wiegende Mitsubishi i-MiEV eine Reichweite von 144 Kilometern (EU Zyklus) und erreicht eine Spitzengeschwindigkeiten von 130 km/h. In Verbindung mit Strom aus Erneuerbaren Energien fährt der i-MiEV nahezu CO2-frei und leistet so einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.

Innerhalb von sieben Stunden können die Lithium-Ionen Batterien an jeder konventionellen 220/240V-Haushaltssteckdose geladen werden, eine Schnellladung an einer speziellen Schnellladestation dauert ca. eine halbe Stunde. Die Markteinführung in Europa und damit auch in Deutschland ist für Ende 2010 vorgesehen.

"Es freut uns ganz besonders, dass die hochkarätig besetzte internationale Jury in diesem Jahr unser Elektrofahrzeug mit dieser weltweit wichtigen Technologie-Auszeichnung ehrt. Das gibt uns den nötigen Rückenwind für die Markteinführung Ende des Jahres in Europa", so Gayu Uesugi.

Der nach dem Mitbegründer der Fachzeitschrift "auto motor und sport" benannte Preis wird von einer Jury vergeben, die sich aus der Redaktion der Fachzeitschrift sowie den Chefredaktionen von 24 internationalen Partnerzeitschriften zusammensetzt. Seit 1989 werden besonders innovative Entwicklungen in der Automobiltechnik mit dem Paul-Pietsch-Preis ausgezeichnet. Voraussetzung für die Preisvergabe ist, dass diese neue Technik bereits Eingang in die Serienproduktion gefunden hat.

http://www.mitsubishi-motors.de/presse
»west29« hat folgende Datei angehängt:
lizensierter Mitsubishi Old Boy




Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Sonntag, 31. Januar 2010, 08:23 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser west29.


zerrix

Ersatzteilsucher

  • »zerrix« ist männlich

Beiträge: 4 159

Fahrzeug: Outlander III

Wohnort: Röslau

W U N
-
R G * * *

Danksagungen: 152 / 58

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Februar 2010, 08:01

Mitsubishi i-MiEV gewinnt "Paul-Pietsch-Preis 2010"
DPA/30. Januar 2010 - 10:48 Uhr

Der Mitsubishi i-MiEV, das erste in Serie hergestellte Elektroauto der Welt, wurde mit dem "Paul-Pietsch-Preis 2010" ausgezeichnet.
Der von einem 47-kW-Elektromotor angetriebene, nur 3,4 Meter lange Viertürer wird über Lithium-Ionen-Akkus mit Energie versorgt und besitzt eine Reichweite von bis zu 120 Kilometern, bevor nachgeladen werden muss.

In diesem Jahr produziert Mitsubishi 1.400 Stück des i-MiEV. Der japanische Automobilbauer gewinnt damit bereits zum zweiten Mal den renommierten Technik-Preis, der nach einem der Gründer der Motor Presse Stuttgart benannt ist. 1997 wurde die Benzin-Direkteinspritzung von Mitsubishi mit dem "Paul-Pietsch-Preis" ausgezeichnet.

DPA, Motorzeitung.de
Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, daß man Recht haben und doch ein Idiot sein kann ;) :omg

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 4. Februar 2010, 08:01 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser zerrix.


Verwendete Tags

Electric Vehicle, i-Miev

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 171 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können musst du dich vorher registrieren.