Du bist nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Mitsubishi Fan Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

Micha21

Bordsteinküsser

  • »Micha21« ist männlich
  • »Micha21« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 364

Fahrzeug: Cordia 1600Turbo, L200 Intense CC, Space Star 1.2 Intense

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 4 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 20:27

Mitsubishi L3E Baggermotor ohne Kraft?

Hallo zusammen,

Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin, aber dachte ich frage trotzdem mal ;)

Also ich bin ja Baumaschinenmechaniker aber momentan gerade ratlos. Habe Zuhause einen 1,5t Pel job Kleinbagger. Der hat einen Mitsubishi L3E Dieselmotor mit circa 12Ps.
Das Problem ist, sobald der Motor warm ist hat er keine Kraft mehr. Sprich macht man eine Bewegung stirbt der Motor fast ab.
Zuerst dachte ich, der Motor hat zuwenig Kompression oder die ZK ist defekt. Beider aber in Ordnung. Dort wo ich vorher gearbeitet haben, hatten wir viele von denen Motoren aber noch nie so ein Problem. Wenn man ihn stark beansprucht kommt normalerweise eine schwarze Wolke aus dem Auspuff ( Ist ja logisch, drezahl sinkt, Regler geht auf Volllast). Mache ich das bei meinem Motor kommt nicht mal ein Ansatz von einer schwarzen Wolken raus.
Das andere ist er hat startschwierigkeiten. Er läuft nur an, wenn man den Gashebel auf Vollgas hat ( Vorglühung i.o).

Hat jemand von euch noch eine Idee? Ich hoffe habe Glück und jemand arbeitet nicht nur auf Autos :)

Besten Dank.

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Donnerstag, 8. Dezember 2011, 20:27 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Micha21.


Werbung

unregistriert

Werbung

Kostenlos registrieren oder anmelden um diesen Werbeblock verschwinden zu lassen!

wrack

Sonntagsfahrer

  • »wrack« ist männlich

Beiträge: 673

Fahrzeug: Schwedischer Pampersbomber, bis 03/2012 fjordblaue Galant EA0 V6 Limo, Bj. 99

Wohnort: Bonn

- B N
-
* * * *
- B N
-
* * * *

Danksagungen: 14 / 3

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 9. Dezember 2011, 11:37

Hallo Micha,

an so etwas habe ich noch nie geschraubt, aber ist ja auch nur ein Motor. Wenn die Kompression i.O. ist und er hat keine Leistung, fehlt es entweder an Luft oder Kraftstoff. Luft glaube ich nicht, dann würde er stärker rußen. Aber schau trotzdem mal den Filter nach. Wenn es an Diesel fehlt, können es Filter, Pumpe oder Einspritzung sein. Kontrollier mal den Filter (oft gibt es auch ein Sieb im Tank, an das man meist nicht denkt), den Förderdruck der Kaftstoffpumpe oder die Einspritzung. Ich denke, der Fehler liegt hier, weil der Motor wohl zu mager läuft. Schau auch mal nach, ob überhaupt Gashebel und Stellung an der Pumpe korrespondieren. Wenn sich hier etwas losrüttelt, steht der Hebel am Anschlag und die Pumpe vielleicht nur auf Halbgas. Interessant wären noch Spritzbild der Einspritzdüse und eingespritzte Menge. Leider kenne ich weder den Motor noch dessen Einspritzung. Wünsche schon mal viel Erfolg.



Viele Grüße

Alex

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Freitag, 9. Dezember 2011, 11:37 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser wrack.


Mustii

Führerscheinneuling

Beiträge: 1

Fahrzeug: Mitsubishi L3E

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. November 2017, 12:22

Hi, Ich hab das gleiche Problem, nur bei einem Perkins 103-10 im Atlas 404. Nach den Symptomen habe ich erst sie Kraftstofffilter ausgetauscht. Dann aus einem Ersatzkraftstoffbehälter, Luftzufuhr und alles andere probiert.
Als letztes Mittel dann der große Hammer. Austausch des Motors und siehe da, die Motorleistung fällt wieder stark ab bis zum aus des Motors. Aber nur wenn der Motor warmgelaufen ist. Ich denke nun das kann nur an der Hydraulik liegen, da das gleiche Problem bein neuen Motor da ist.

Hast du das Problem damals gelöst...

VG

Für den Inhalt, Bildrechte und Anhänge des Beitrages um (Mittwoch, 29. November 2017, 12:22 Uhr) liegt die Verantwortung gemäß §7 Abs. 2 TMG , allein beim Verfasser Mustii.


Ähnliche Themen